Neuheiten 2021

Gesamtübersicht      Bahn Online

 

Modell-Depot-Arwico   > > > >   Neuheiten 2021

Flyer BLS Spezial   > > > >   BLS Eisenbahnen 2021

Piko Neuheiten H0  > > > >  Neuheiten Spur H0

Piko Katalog H0  > > > >  Gesamtkatalog Spur H0 2021

Piko Katalog N  > > > >  Neuheiten Spur N 2021

 

Piko Logo

Die Überraschung des Jahres!

Ein Klassiker der Schweizer Eisenbahn-Geschichte, erwacht wieder zu neuem Leben!

Die beliebte SBB Ae 6/6

Für viele Eisenbahnfans „Die Gottardlok“, erscheint jetzt als weiteres präzisions Modell von Piko, in der Ausführung der 1. Prototyp-Lokomotive mit der Nummer 11401, „Tcino“ In einer Qalität, wie wir sie bereits von den SBB RBe 4/4 und neu auch von der SBB Re 4/4 I kennen.

Wir dürfen gespannt sein, was für ein Supermodell uns die „Sonneberger Konstrukteure“ diesmal, wieder auf die Schienen stellen werden!

Bite Beachten:
Da Piko wie wir jetzt wissen, nur kleine Serien herstellt, bitte die gewünschten Artikel
unbedingt vorbestellen und reservieren!

 


2. Lok von links: Das 1. „Handmusterbild“ der kommenden SBB Ae 6/6 Betriebs-Nr. 11401, mit dem Wappen „Ticino“

Das erste Modell der SBB Ae 6/6 ist Ae 6/6 Nr. 11401 mit dem Wappen „Ticino“ als 1. Prototyplok und Kantonslok in grün

Das Piko-Modell:
Auch nach fast 70 Jahren Einsatzzeit zeigen sich die Lokomotiven der Reihe Ae 6/6 dank ihrer zeitlosen Eleganz als besonders anmutige Maschinen. Und Piko gelingt es bei dieser Modellumsetzung einer Schweizer Kultlokomotive einmal mehr dem Vorbild ein würdiges Denkmal zu setzen. Die PIKO Ae 6/6 überzeugt hierbei gleichermassen durch einen schweren Metalldruckgussrahmen mit fein detailliertem Gehäuse, feinste Lackierung und Bedruckung, erhabene Lokbeschriftung und filigranen Metall-Pantographen. Der fünfpolige, kugelgelagerte Motor sorgt mit zwei Schwungmassen für ausgezeichnete Fahreigenschaften. Der LED-Lichtwechsel erfolgt fahrtrichtungsabhängig weiss/rot und ist wie die Führerstandsinnenbeleuchtung mit einem PluX 22-Decoder digital schaltbar. Zu den weiteren Highlights zählen die detailverliebte Maschinenraum-nachbildung, die mit der ebenfalls schaltbaren Maschinenraumbeleuchtung hervorragend zur Geltung kommt, sowie die Führerpultbeleuchtung. Das Modell besitzt eine Digitalschnittstelle PluX22 nach NEM 658 und ist für eine einfache Nachrüstung mit Sound und grösstmöglichem Lautsprecher vorbereitet. Bremsschläuche zum Nachrüsten liegen bei.

Piko Artikel-Nr. 97200, Gleichstrom, analog.
Piko Artikel-Nr. 97202, Gleichstrom, digital mit Sound.
Piko Artikel-Nr. 97203, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


SBB Ae 6/6 Betriebsnummer 11485 mit dem Wappen der Stadt „Thun“

Das zweite Modell der SBB Ae 6/6 ist Betriebsnummer Nr. 11485 mit Wappen von „Thun“ als 1. Serienlok und Kantonslok in rot.

Piko Artikel-Nr. 97204, Gleichstrom, analog.
Piko Artikel-Nr. 97205, Gleichstrom, digital mit Sound.
Piko Artikel-Nr. 97206, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

Ebenfalls erscheinen diese Jahr in der gewohnten Piko-Qualität, zwei weitere Modelle der SBB Re 4/4 I in grün und rot.

 


SBB Re 4/4 I Betriebsnummer 10031 der 2. Serie ohne Stirnwandtüren in rot.

Piko Artikel-Nr. 96877, Gleichstrom, analog.
Piko Artikel-Nr. 96878, Gleichstrom, digital mit Sound.
Piko Artikel-Nr. 96879, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


SBB Re 4/4 I Betriebsnummer 401 (die spätere 10001) in grün 1. Serie mit Stirnwandtüren (Pendelzuglok)

Piko Artikel-Nr. 96877, Gleichstrom, analog.
Piko Artikel-Nr. 96878, Gleichstrom, digital mit Sound.
Piko Artikel-Nr. 96879, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

Auch das Sortiment der SBB RBe 4/4 Pendelzüge und EW I Personenwagen, wird weiter ausgebaut:


2er Set SBB RBe 540 und SBB BDt mit neuen Betriebsnummern.

Piko Artikel-Nr. 96854, Gleichstrom, analog.
Piko Artikel-Nr. 96855, Gleichstrom, digital mit Sound.
Piko Artikel-Nr. 96856, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

Personenwagen:

SBB EW I Personenwagen:


SBB Speisewagen WR „Calanda“

Piko Artikel-Nr. 96791 DC Gleichstrom
Piko Artikel-Nr. 96791 AC Wechselstrom

 


3 teiliges Personenwagen-Set, in grün mit alten logo und Beschriftung, bestehend aus:
1 xWagen 1. Klasse (A), 2 x Wagen 2. Klasse (B)

Piko Artikel-Nr. 93796 DC, Gleichstrom
Piko Artikel-Nr. 93796 AC, Wechselstrom

 

BLS EW I Personenwagen:


3-teiliges Personenwagen-Set,in blau/créme und aktuelles Logo und Beschriftung, bestehend aus:
1 Wagen 1. Klasse (A), 2 Wagen, 2. Klasse (B)

Piko Artikel-Nr. 96793 DC, Gleichstrom
Piko Artikel-Nr. 96793 AC, Wechselstrom

 

2-teiliges Personenwagen-Set,in blau/créme und aktuelles Logo und Beschriftung, bestehend aus:
1 Wagen 1 /2. Klasse (AB), 1 Wagen, 2. Klasse (B)

Piko Artikel-Nr. 96794 DC, Gleichstrom
9Piko Artikel-Nr. 6794 AC, Wechselstrom

 

Euro Fima Schnellzugwagen.


SBB Am 62, Schnellzugwagen 1. Klasse, im grauem EC-Anstrich, Ep IV

Piko Artikel-Nr. 58537

 

Güterwagen:


2-teiliges Hochbord-Güterwagen-Set Typ Eaos der SBB, bestehend aus:
1 Wagen in pink (rosarot), Wagen in Pink (rosarot) mit Graffiti.

Piko Artikel-Nr. 58393

 


2-teiliges Hochbord-Güterwagen-Set Typ Eaos der SBB, bestehend aus:
2 offene Hochbordwagen in grau mit Holzladung.

Piko Artikel-Nr. 58300

 

Panzertransportwagen:


LBA Panzertransportwagen Slmmnps-y, unbeladen, Ep Vi

Artikel 96692


SBB Panzertransportwagen Slmmnps-y, unbeladen, Ep Vi

Artikel 96693

 

Weitere Güterwagen:


Wascosa Schiebplanenwagen Shimms, Ep Vi

Piko Artikel-Nr. 58396

 


Wascosa, Silowagen Bauart Uacns «Alpha», Ep Vi

Piko Artikel-Nr. 58437

 


Taschenwagen T 3000e, beladen mit 2 Sattelaufliegern «LKW Walter», Ep Vi

Piko Artikel-Nr. 58979

 


Knickkesselwagen der Pannonia-Ethanol, Ep VI

Piko Artikel-Nr. 58983

 


SBB Cargo, Grossraum-Schiebewandwagen Hbbillnss, mit Graffiti, Ep Vi

Piko Artikel-Nr. 58985

 

Hobby Güterwagen (Vereinfachte Ausführung)


Gedeckter Güterwagen «Hürlimann Traktoren» Fantasiemodell, Ep VI
Piko Artikel-Nr. 58799

 

Spur N

Auch in der Spur N, wird das Sortiment der EW I Personenwagen der BLS und SBB ständig erweitert.

BLS Personenwagen:


3-teiliges BLS/BN EW I Personenwagenset, bestehend aus:
1 Wagen BLS 1. Klasse, 1 Wagen BLS 2. Klasse und 1 Wagen BN 2. Klasse

Piko Artikel-Nr. 94195

 


2-teiliges BLS/SBB EW I Personenwagenset, bestehend aus:
1 Wagen BLS 2. Klasse, 1 Wagen SBB Speisewagen WR „Chäs Express“

Piko Artikel-Nr. 94196

 

SBB Personenwagen:


3-teiliges SBB EW I Personenwagenset, bestehend aus:
2 Wagen SBB 2. Klasse, 1 Wagen SBB Speisewagen WR „Self Service“

Piko Artikel-Nr. 94197

 


2-teiliges BLS/SBB EW I Personenwagenset, bestehend aus:
1 Wagen BLS 1. Klasse, 1 Wagen SBB 2. Klasse, mit altem Logo und Beschriftung.

Piko Artikel-Nr. 94198

 

Neuheiten Spur H0 und N  > > > >  Mabar-Katalog

 

BLS Autozug-Steuerwagen in Spur H0.


BLS Steuerwagen BDt 957 ohne Zugzielanzeige dunkelgrün neues Logo mit Innenbeleuchtung Ep. VI

Mabar Artikel-Nr. 81550, Gleichstrom
Mabar Artikel-Nr. 81560, Wechselstrom


BLS Steuerwagen BDt 942 mit Zugzielanzeige dunkelgrün altes Logo mit Innenbeleuchtung Ep. V

Mabar Artikel-Nr. 81551, Gleichstrom
Mabar Artikel-Nr. 81561, Wechselstrom


BLS Steuerwagen BDt 944 mit Zugzielanzeige dunkelgrün neues Logo mit Innenbeleuchtung Ep. VI

Mabar Artikel-Nr. 81552, Gleichstrom
Mabar Artikel-Nr. 81562, Wechselstrom

Diese Steuerwagen, sind die idealen Fahrzeuge zum HAG BLS-Autozug!

 

Die SBB Schienentraktoren der Baureihe Tm IV, in Spur H0.

Als Tm IV werden bei der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) die 80 Rangiertraktoren mit Dieselantrieb bezeichnet, die zwischen 1970 und 1978 beschafft wurden. Der Index IV steht für die Leistungsklasse IV (über 350 PS). Der Tm IV hat eine Leistung von 380 PS. Der 8 Zylinder MAN Dieselmotor (nach dem Umbau ein 6 Zylinder Caterpillar-Dieselmotor) beschleunigt den Tm IV auf maximal 30 kn/h im Rangiergang und 60 km/h im Streckengang.


SBB Tm IV Betriebsnummer 8762, in der braunen Ursprungsausführung. Epoche IV – V.

Mabar Artikel-Nr. 81522, Gleichstrom analog.
Mabar Artikel-Nr. 81523, Wechselstrom, digital
Mabar Artikel-Nr. 81522 S, Gleichstrom, digital mit Sound und digital Kupplung.
Mabar Artikel-Nr. 81523 S, Gleichstrom, Wechsekstrom mit Sound und digital Kupplung.

 


SBB Tm IV Betriebsnummer 9664, in der braunen Ursprungsausführung. Epoche IV – V.

Mabar Artikel-Nr. 81524, Gleichstrom analog.
Mabar Artikel-Nr. 81525, Wechselstrom, digital
Mabar Artikel-Nr. 81524 S, Gleichstrom, digital mit Sound und digital Kupplung.
Mabar Artikel-Nr. 81525 S, Gleichstrom, Wechsekstrom mit Sound und digital Kupplung.

 


SBB Cargo Tm 232 132 in der umgebauten, neuen rot/blauen Cargo Ausführung. (98 85 5232 132-1 CH-SBBC)

Umbau zu Tm 232:
Neben der Neumotorisierung ist der Einbau einer Zugsicherung der wichtigste Umbaupunkt, denn es werden doch heute vermehrt Streckenfahrten mit den Rangiertraktoren unternommen. Es kommt ein Caterpillar 6 Zylinder-Dieselmotor des Typs 13C Acert mit Ladeluftkühler und Partikelfilter zum Einbau. Die Motorleistung bleibt mit 280 kW gleich, denn sie konnte nicht gesteigert werden, da dies einen Ersatz des hydraulischen Getriebes erforderlich gemacht hätte. Daneben wurde die Spannung der Steuerung von 36 Volt auf 24 Volt abgeändert. Neben dem Einbau einer neuen Sicherheitssteuerung und Zugsicherung werden auch alle Fahrzeuge mit einer modernen Funkfernsteuerung ausgerüstet (Einige Fahrzeuge besassen allerdings schon vor dem Umbau eine Funkfernsteuerung).

Mabar Artikel-Nr. 81520, Gleichstrom analog.
Mabar Artikel-Nr. 81521, Wechselstrom, digital
Mabar Artikel-Nr. 81520 S, Gleichstrom, digital mit Sound und digital Kupplung.
Mabar Artikel-Nr. 81521 S, Gleichstrom, Wechsekstrom mit Sound und digital Kupplung.

 

  Electronic Solution ULM Logo

 

ESU Katalog  > > > >  Frühjahrsneuheiten 2021

ESU Neuheiten  > > > >  Video

In Zusammenarbeit mit der Firma ESU, produziert Arwico einen sicher lange erwarteten Steuerwagen, passend zu den Piko BLS EW I.

 


BLS Bt 50 63 20-30 951-4

Um einen vorbildgerechten RX-Zug zu bilden, bietet ESU den passenden Steuerwagen an. Das
Modell kann sowohl auf DC- und AC-Anlagen eingesetzt werden.

Das Vorbild
Nach der Auslieferung des Steuerwagens Nr. 950 bestellte die BLS auf Basis der EWI-Wagen 1970 drei weitere Steuerwagen mit den Nummern 951 bis 953. Diese erhielten ab Fabrik Gummiwulst-übergängen, eine Fluoreszensbeleuchtung und eine stärkere Deckenbelüftung. Mitte der 1990er Jahren wurden die Steuerwagen modernisiert. Die Übergangstüre wurde zugeschweisst und die Falttüren, für den kondukteurlosen Betrieb in RX-Zügen, durch Aussenschwingtüren ersetzt. Ebenfalls wurde die Farbgebung an das neue BLS Farbschema angepasst.

Das ESU-Modell
Das Modell ist exakt im Massstab 1:87 gehalten, besitzt eine mehrfarbige Inneneinrichtung und separat eingesetzte Sitzbänke. Separate Stirn-, Führerstand- und Fahrgastraumbeleuchtung. Trittstufen als durchbrochenes Ätzteil. Freistehende Griffstangen. Mehrteiliges filigranes Drehgestell. Kurzkupplungskulisse und NEM-Kupplungsschacht. Sowohl für das DC und AC-System
geeignet.

ESU Artikel-Nr. 36502

Passende BLS EW I Personenwagen, Piko Artikel-Nrn. 96793 und 96794

 

Formneuheit bei ESU: Die Vossloh G 1000 BB

ESU produziert diese formschöne Diesellok als komplette Neukontruktion in 6 verschiedenen Varianten, mit den für jedes Modell länderspezifisch geänderten Anordnung der Fahrpulte und Auspuffanlagen.

 


Vossloh Diesellok Baureihe G 1000 BB, als SBB Cargo Am 842, Betriebsnummer 102-6.

Der MTU-Achtzylinder-Dieselmotor der Bauart 8V4000 und 1100 kW Leistung (bei 1860 1/min), beschleunigt die Lok auf 100 km/h.

Das Modell:
Komplette Neukonstruktion, Aufbau und Rahmen aus Metall, Durchbrochene Lüftergitter in den Vorbauten, Aufwendig detaillierter Führerstand, Mehrteilige Drehgestell-Blenden, Separat angesetzte Griffstangen, Durchbrochene Trittstufen, Länderspezifische Anordnung der Fahrpulte und Auspuffanlagen, Digitalkupplung in NEM-Schacht, Fünfpoliger Motor mit zwei Schwungmassen, Antrieb über Kardan-/Schneckengetriebe auf allen Achsen, zwei Haftreifen, LokSound 5 Decoder für DCC-, Motorola ®-, M4- und Selectrix-Betrieb, Selbstständige Anmeldung an Zentralen mit RailComPlus®- oder mfx-Funktionalität, PowerPack-Speicherkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung, Lautsprecher mit großer Schallkapsel für höchsten Soundgenuss. Universalelektronik mit Steckschleifer und Schalter zum Umschalten zwischen Zweileiter- und Mittel-leiterbetrieb• Digitalisierte Originalgeräusche einer Vossloh G1000 BB• Sensorgesteuerte Kurvengeräusche bei langsamer Kurvenfahrt, Fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel, zugseitiges Spitzensignal abschaltbar, Rangier-, Führerstand- und Führerpultbeleuchtung, ECR-Lok mit Fernlicht• Schaltbare Trittstufenbeleuchtung, Bremsfunken beim scharfen Bremsen, Befahrbarer Mindestradius = 360 mm, Länge über Puffer = 161 mm.

ESU Artikel-Nr. 31305, für Gleich.- und Wechselstrom.

Diese Lokomotiven sind bereits lieferbar!

 

100 Jahre Simplon-Tunnel II

Mit 19.8 Km Länge war der Simplontunnel bis in die 1980er Jahre der weltweit längste Gebirgstunnel. Vor 100 Jahren wurde die zweite Röhre eröffnet, Bauzeit 1912 bis 1921. ein Höhepunkt bedeutete der brühmte Orient-Express, Paris-Istanbul, der auch über die Simplon-Linie führte. Die erste Postauto-Linie über den Simplonpass, wurde 1919 in Betrieb genommen.

Zum diesem Jubiläum, produziert HAG in einer einmaligen, limitierten Auflage, zwei wunderschöne Sondermodelle der BLS Re 465.

 

Modell 1: In blauer Grundfarbe und dem Sujet „BLS Ae 8/8 und den Wappen von „BRIG/GLIS“
BLS Re 465 004-0 mit Wappen von BRIG/GLIS. (91 85 4465 004-0 CH-BLS)

HAG Artikel-Nr. S-28573-21, Re 465 „SIMPLON“, analog oder digital.
HAG Artikel-Nr. S-28573-22, Re 465 „SIMPLON“, digital mit Sound
HAG Artikel-Nr. S-28573-31, Re 465 „SIMPLON“, analog oder digital.
HAG Artikel-Nr. S-28573-32, Re 465 „SIMPLON“, digital mit Sound

 

Modell 2: In grüner Grundfarbe und dem Sujet „SBB Ae 4/7 und dem Wappen von WALLIS/VALAIS
BLS Re 465 016-4 mit Wappen von BRIG/GLIS. (91 85 4465 016-4 CH-BLS)

HAG Artikel-Nr. S-28574-21, Re 465 „SIMPLON“, analog oder digital.
HAG Artikel-Nr. S-28574-22, Re 465 „SIMPLON“, digital mit Sound
HAG Artikel-Nr. S-28574-31, Re 465 „SIMPLON“, analog oder digital.
HAG Artikel-Nr. S-28574-32, Re 465 „SIMPLON“, digital mit Sound

Bestellschluss, für diese 2 Sondermodelle ist der 28. Februar 2021!

 

KAMBLY: JE LÄNGER, JE LIEBER.

Auf Grund der grossen Nachfrage, produziert HAG in einer einmaligen Wiederauflage die BLS Re 465 „Kambly“ noch einmal!
(Diese Lok wird neu auch von „Roco“ erhältlich sein.)


Elektrolok Baureihe Re 465, der BLS im „Kambly-“ Design. Die passende Lok, für den Liliput BLS EW III  „Kambly-Zug“
(91 85 4465 004-0 CH-BLS)

Das Vorbild:
Zum 100-Jahr-Jubiläum des bekannten Schweizer Biscuitherstellers Kambly wurde eine Re 465 der BLS speziell gestaltet. Seither bespannt diese Lok den „Kambly Zug‟ zwischen Bern – der Schweizer Hauptstadt, Trubschachen – dem Standort von Kambly und Luzern – dem weltbekannten Tourismusort. Entlang dieser sehenswerten Strecke verbindet der Zug die schönsten Ecken im Herzen der Schweiz.

Hag Artikel-Nr. 28535-21, Gleichstrom, analog oder digital
Hag Artikel-Nr. 28535-22, Gleichstrom, digital mit Sound

Hag Artikel-Nr. 28535-31, Wechselstrom, digital
Hag Artikel-Nr. 28535-32, Wechselstrom, digital mit Sound

 

Auf Grund der grossen Nachfrage,
produziert HAG eine 2. Auflage der Re 620 der „railadventure“

 


Re 620 003-4 der „railadventure“, mit Wappen „SUISSE/SVIZZERA“ (91 85 4620 003-4 CH-RADVE) „Ex SBB Re 6/6 11603 Wädenswil“

Das Modell: 1-motorig, mit neuer Beleuchtung, Logo und Wappen sind aufgedruckt.

HAG Artikel-Nr. 20541-21, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-22, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-31, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-32, Re 620, analog oder digital

Das Modell: 2-motorig, mit neuer Beleuchtung, Logo und Wappen sind aufgedruckt.

HAG Artikel-Nr. 20541-2-21, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-2-22, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-2-31, Re 620, analog oder digital
HAG Artikel-Nr. 20541-2-32, Re 620, analog oder digital

Bestellschluss für diese 2 Modelle ist der 15. Februar 2021!

Geplanter Liefertermin: 2. Quartal 2021!

 

 

Roco Logo

 

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Roco H0

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Z 21

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Spur TT

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Start-Programm

 

Das Roco Highlight des Jahres 2021:

Die SBB Ae 3/6 I

Das Vorbild:
Die Ae 3/6 I kamen zwischen 1921 und 1929 in Betrieb und standen über 70 Jahre im regulären Einsatz. Zunächst im hochwertigen Schnellzugverkehr auf der Ost-West-Achse eingesetzt, bewährten sich die Maschinen auch im Regional-, Post- und Güterzugdienst. Sie waren in allen drei Kreisen der SBB und auf allen Strecken anzutreffen, wobei die Gotthardstrecke eher eine Ausnahme bildete, kamen die Ae 3/6ˡ „am Berg“ ganz zu Beginn und danach nur noch in Ausnahmefällen zum Einsatz. Die Elektrolokomotiven der Serie Ae 3/6ˡ wurden von 1921 bis 1929 in mehreren Bestellungen beschafft. Die Lokomotive 10700 stammt aus den Werkshallen der MFO und der SLM. Bedingt durch die lange Beschaffungszeit wurden auch technische Neuerungen eingebaut. Die Leistung der Loks stieg dadurch von 1.450 kW auf 1.600 kW. Dank der guten Laufeigenschaften konnte auch die Höchstgeschwindigkeit angehoben werden. Ab 1929 von 90 km/h auf 100 km/h und für die stärkeren Lokomotiven (ab Nr. 10637) 1937, nach Anpassungen am Laufachsdrehgestell, auf 110 km/h.

 


SBB Ae 3/6 I Betriebsnummer 10639, Epoche V

Modell in Ausführung aus der 2. Serie. Komplette fein detaillierte Neukonstruktion mit aufwendiger Nachbildung des Buchli-Antrieb sowie der Stromabnehmer. Kleine Lampen. Kurzkupplungs-Kinematik an beiden Enden. Feine Speichenräder. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel mit LED-Beleuchtung.

Roco Artikel-Nr. 70087, Gleichstrom, analog. Geplanter Liefertermin: KW 11 /2022!
Roco Artikel-Nr. 70088, Gleichstrom, digital mit Sound. Geplanter Liefertermin: KW 12 /2022!
Roco Artikel-Nr. 78087, Wechselstrom, digital mit Sound. Geplanter Liefertermin: KW 16 /2022!

 


SBB Ae 3/6 I Betriebsnummer 10700, Epoche V

Die Lokomotive 10700 war von 1927 bis 1986 im Depot Bern beheimatet. Sie ist bis heute als einsatzfähiges historisches Fahrzeug im Depot Olten einquartiert und gehört der Stiftung Historisches Erbe der SBB (SBB Historic).

Modell in SBB Historic-Ausführung aus der 3. Serie. Komplette fein detaillierte Neukonstruktion mit aufwendiger Nachbildung des Buchli-Antrieb sowie der Stromabnehmer. Große Lampen. Kurzkupplungs-Kinematik an beiden Enden. Feine SpeichenräderElektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel mit LED-Beleuchtung.

Roco Artikel-Nr. 70089, Gleichstrom, analog. Geplanter Liefertermin: KW 15 /2022!
Roco Artikel-Nr. 70090, Gleichstrom, digital mit Sound. Geplanter Liefertermin: KW 14 /2022!
Roco Artikel-Nr. 78090, Wechselstrom, digital mit Sound. Geplanter Liefertermin: KW 16 /2022!

 


SBB Cargo Re 421 Betriebsnummer 394-0 „Zürich – München“ (91 85 4421 394-0 CH-SBBC)

Zwischen Zürich HB und München Hbf werden ab dem Jahr 2021 täglich sechs Verbindungen mit einer Fahrzeit von 3,5 Stunden angeboten. Grund für die Beschleunigung ist der Lückenschluss der Elektrifizierung im Teilabschnitt der Deutschen Bahn zwischen Geltendorf und Lindau. Um darauf Aufmerksam zu machen, hat SBB Personenverkehr zwei seiner Re 421-Lokomotiven in ein dunkelblaues Werbekleid gehüllt. Vorzugsweise sind die Lokomotiven zwischen Zürich HB–Lindau und Zürich HB–Singen im Einsatz.

Das Modell:
Mit „Zürich–München‟ Werbebeklebung. Fein detailliertes Modell mit Stromabnehmern für CH und D. Mit vielen separat angesetzten Steckteilen teilweise in Ätztechnik ausgeführt.
Z21 Führerstand verfügbar. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel. NEM-Kupplungsschacht und Kurzkupplungskinematik.

Roco Artikel-Nr. 71407, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71408, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79408, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


SBB Re 4/4 III 11361 und Re 6/6 11672 „Balerna“ als Doppeltraktion, bei der SBB offitiell auch als Re 10/10 bezeichnet.

Die Vorbilder:
Die Doppeltraktion aus Re 4/4ˡˡˡ und Re 6/6 wird der Einfachheit halber als Re 10/10 bezeichnet. Dieser Name leitet sich von den zehn angetriebenen Achsen ab, die das Doppelgespann besitzt, und bezieht sich dementsprechend nicht auf einen eigenen Lokomotivtyp. Die Re 10/10 werden von der SBB nahezu ausschließlich vor schweren Güterzügen auf der Gotthardstrecke eingesetzt. Das starke Doppel schafft die vorgeschriebene Maximallast von 1.400 Tonnen am Zughaken bei 80 Stundenkilometern auf einer Steigung von 26 Promille.

Die Modelle:
Bestehend aus Re 6/6 11672 und Re 4/4ˡˡˡ 11361. Beide Lokomotiven angetrieben. Die Re 6/6 mit Wappen „Balerna‟. Feine, separat angesetzte Lüftungsgitter und Scheibenwischer aus Ätzblech.
Beide Lokomotiven in verkehrsroter Lackierung RAL 3020. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel. NEM-Kupplungsschacht und Kurzkupplungskinematik. LED Beleuchtung.

Roco Artikel-Nr. 71409, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71410, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79410, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


BLS Re 465 011-5 im neuen hellgrünen Anstrich. (91 85 4465 011-5 CH-BLS)

Das Vorbild:
Bis 2022 werden die 18 BLS-Lokomotiven des Typs Re 465 modernisiert und erhalten einen Neuanstrich. Um den Einsatz mit Vectron- und Traxx-Lokomotiven im Güterverkehr zu ermöglichen, werden passende Vielfachsteuersysteme eingebaut. Für die Traktion der Autotunnel- und der zukünftigen Goldenpass-Züge wird weiters ein Ethernet Train Backbone implementiert. Die davor angebrachten Taufnamen werden nicht mehr verwendet. Die Arbeiten werden im eigenen Werk in Bönigen ausgeführt.

Das Modell:
Farbgebung im Refit-Design. Mit extra angesetzten Scheibenwischern. Feine Darstellung der Frontgriffstangen. Spitzensignal (3x weiß), Rücklicht (1x weiß) und Zugschlusssignal (1x rot) kann mit einem DIP-Schalter geschaltet werden. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel. LED Beleuchtung. Kupplungsschacht nach NEM 362, ohne Kurzkupplungskinematik.

Roco Artikel-Nr. 71938, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71439, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79439, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

KAMBLY: JE LÄNGER, JE LIEBER.

Roco, produziert diese schmucke Werbelok und für jeden „Kambly-Liebhaber“ und auch andere Modellbahner.
(Diese Lok wird auch von „HAG“ als Wiederauflage erhältlich sein!)


Elektrolok Baureihe Re 465, der BLS im „Kambly-“ Design. Die passende Lok, für den Liliput BLS EW III  „Kambly-Zug“
(91 85 4465 004-0 CH-BLS)

Das Vorbild:
Zum 100-Jahr-Jubiläum des bekannten Schweizer Biscuitherstellers Kambly wurde eine Re 465 der BLS speziell gestaltet. Seither bespannt diese Lok den „Kambly Zug‟ zwischen Bern – der Schweizer Hauptstadt, Trubschachen – dem Standort von Kambly und Luzern – dem weltbekannten Tourismusort. Entlang dieser sehenswerten Strecke verbindet der Zug die schönsten Ecken im Herzen der Schweiz.

Das Modell:
Aufwendig bedrucktes Modell im „Kambly‟-Design. Mit extra angesetzten Scheibenwischern. Feine Darstellung der Frontgriffstangen. Spitzensignal (3x weiß), Rücklicht (1x weiß) und Zugschluss-signal (1x rot) kann mit einem DIP-Schalter geschaltet werden

Roco Artikel-Nr. 70668, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 70669, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79669, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

 


Elektrolokomotive 193 258-1 (91 80 6193 258-1 D-ELO) der European Locomotive Leasing (ELL) vermietet an SBB Cargo International.

Das Vorbild:
Durch die neue Flachbahn und die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels (GBT) veränderten sich die Anforderungen im Schweizer Güterverkehr. Für die durchgehende Traktion von der Nordsee bis nach Italien sind Mehrsystemlokomotiven erforderlich. Mit der Anmietung von Vectron-MS-Lokomotiven bei der Wiener Leasinggesellschaft ELL Austria GmbH durch SBB Cargo International wurde diese Effizienzsteigerung im Jahr 2017 umgesetzt. Die Maschinen verfügen über eine Ausrüstung für Einsätze in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Niederlanden (D,A,CH,I,NL).

Das Modell:
LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (3x weiß vorne, 1x weiß hinten). Im Digitalbetrieb sind Lichtfunktionen nach Schweizer Vorbild schaltbar.. Fein detailliertes Modell mit vier Dachstromabnehmern. Grenzüberschreitender Einsatz im Güterverkehr. Freistehende Griffstangen, teilweise aus Metall. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel. NEM-Kupplungsschacht und Kurzkupplungskinematik.

Roco Artikel-Nr. 71954, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71455, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79455, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


Schwere Doppel-Elektrolokomotive Ae 8/8 Betriebsnummer 272, „Muni“ der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS).

Das Vorbild:

Mit den Loktypen Ae 6/8 und Ae 4/4 verfügte die BLS zwar über äußerst zugkräftige Maschinen, im Güterverkehr war ihr Einsatz jedoch aufgrund der Mitte der fünfziger Jahre zunehmend verstärkten und vereinheitlichten Ausführung des Wagenmaterials und damit längeren und schwereren Zügen mehr und mehr mit Vorspann- oder Schiebedienstleistungen verbunden.

Bei der Evaluation eines neuen Triebfahrzeuges bis 900 Tonnen Anhängelast auf 27 Promille zeigte sich, dass eine Verdoppelung der bewährten Ae 4/4 die beste Lösung darstellen würde. Die so entstandenen Ae 8/8 entwickeln eine Stundenleistung von 8.800 PS (6.480 kW) bei 76 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Verschiedene technische Verbesserungen ermöglichen eine ausgezeichnete Ausnützung der Zugkraft und gaben den Maschinen schließlich den Übernamen „Muni“ (Mundart für Zuchtstier).

Als großen Vorteil der Bauart mit fest verbundenen Lokhälften erwies sich die Ersparnis von zwei Führerständen und häufiger Leerfahrten von rückführenden Vorspann- und Schiebeloks auf der damals noch einspurigen Lötschbergstrecke. Die ersten drei Lokomotiven 271–273 wurden zwischen 1959 und 1963 von SLM und BBC an die BLS abgeliefert.

1965 entschied man sich aufgrund der positiven Erfahrungen zum Bau von zwei weiteren Einheiten 274 und 275. Diesmal kam jedoch eine Methode zur Anwendung, die stark an Modellbau-Praktiken erinnert (ob der zuständige Ingenieur wohl …?!): Je zwei bestehende Ae 4/4 wurden unter Ausführung der nötigen Anpassungsarbeiten zu mit den drei ersten Loks identischen Ae 8/8 zusammengebaut.

Obwohl die schweren Transitgüterzüge zwischen Biel, Bern, Thun und Brig–Domodossola das Hauptbetätigungsfeld darstellten, konnten die „Munis” auch vor langen internationalen Reisezügen beobachtet werden. Mit den freilich weiter über den ursprünglich gedachten Wert von 900 Tonnen nach oben kletternden Zuglasten waren öfters Doppeltraktionen mit Ae 6/8, Ae 4/4, Re 4/4 und Re 465 nötig. Die Inbetriebnahme der zweiten Staffel Re 465 führte zur vorläufigen Remisierung sämtlicher Ae 8/8, währenddessen Lok 274 bereits davor ausrangiert wurde. Ein Schuppenbrand ließ schließlich auch Lok 271 und 272 von der Bildfläche verschwinden. Lok 273 ist als Historische Lokomotive erhalten geblieben. Momentan sucht die BLS-Stiftung Geld um die Lok wieder fahrfähig zu machen.

Das Modell:
Erstmals mit neuen feinen Stromabnehmern des Typ BBC 350/2. Beide Lokhälften angetrieben. Ausführung mit Silbernem Dach. Lichtwechsel nach Schweizer Vorschrift. Elektrische Schnittstelle PLUX 22. Schweizer Lichtwechsel. LED Beleuchtung. Kupplungsschacht nach NEM 362, ohne Kurzkupplungskinematik.

Roco Artikel-Nr. 72690, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 79690, Wechselstrom, digital.

 


Elektrolokomotive Re III Betriebsnummer 11364 (91 85 4430 364-0 CH-SBB) der Schweizerischen Bundesbahnen.

Das Vorbild:
Die Lokomotiven der Bauart Re 4/4ˡˡ und Re 4/4ˡˡˡ wurden, mit Ausnahme der TEE-Lokomotiven und des letzten Bauloses, alle in grüner Farbe ausgeliefert. Danach wurde bei Hauptrevisionen der feuerrote Lack zur Standardfarbe. Als eine der letzten Maschinen im SBB-Konzern hat die heute als 430 364-0 bezeichnete Lok das grüne Farbkleid über die gesamte Einsatzzeit behalten.

Das Modell:
Erstmals in grüner Lackierung im aktuellen Zustand mit UIC-Nummer. Ideal für Doppeltraktion mit der Re 620. Extra angesetzte Teile, teilweise in Ätztechnik■ Z21 Führerstand verfügbar

Roco Artikel-Nr. 71403, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71404, Gleichstrom, digital mit Sound. Werkseitig bereits ausverkauft!
Roco Artikel-Nr. 79404, Wechselstrom, digital mit Sound. Werkseitig bereits ausverkauft!

 


Elektrolokomotive Re 4/4ˡˡ 11251 der Schweizerischen Bundesbahnen.

Das Vorbild:
Die Loks der Baureihe Re 4/4ˡˡ gelten als Universallokomotiven der SBB, welche für die Beförderung von schweren Reisezügen und Güterzügen ab 1967 angeschafft wurden. Einige Maschinen wurden in TEE-Farben lackiert und für die Traktion dieser exklusiven, internationalen Expresszüge eingesetzt.

Das Modell:
Formvariante! Erstmals als Formvariante der Simplon Re 4/4ˡˡ des Depot Lausanne. Mit geänderter Seitengestaltung. Passend zu TEE Zügen. Mit vielen separat angesetzten Steckteilen teilweise in Ätztechnik ausgeführt. Z21 Führerstand verfügbar

Roco Artikel-Nr. 71405, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr. 71406, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr. 79406, Wechselstrom, digital mit Sound.

 


Elektrolokomotive 103 109-0 der Deutschen Bundesbahn.

Das Vorbild:
Der „Roland“, sein Name leitet sich vom Wahrzeichen der Stadt Bremen ab, verkehrte anfangs als Fernschnellzug auf der Strecke Bremen–Frankfurt. Der TEE Roland entstand zum Sommerfahrplan 1969 durch die Hochstufung des F 46/47, der bisher Basel SBB erreichte, ab diesen Zeitpunkt allerdings bis Mailand verlängert wurde. Mit 1.183,7 km hatte er eine der längsten Laufstrecken unter allen TEE-Zügen.

Das Modell:
Ausführung mit kurzem Führerstand und Scherenstromabnehmer. Mit silbernen Kontrastflächen am Lüfterband. Das Spitzenlicht kann mit einem DIP-Schalter ganz oder teilweise abgeschaltet werden. Ideale Ergänzung zum TEE Roland. Z21 Führerstand verfügbar!

Roco Artikel-Nr: 70212, Gleichstrom, analog.
Roco Artikel-Nr: 70213, Gleichstrom, digital mit Sound.
Roco Artikel-Nr: 78213, Wechselstrom, digital mit Sound.

 

Die passenden Wagen zu der SBB Re 430 und der DB BR 103 sind:

die 3 Sets des Trans-Europ-Express 74/75 „Roland“ der Deutschen Bundesbahn. roco Artikel 74072, 74073 und 74074

Der TEE „Roland“, sein Name leitet sich vom Wahrzeichen der Stadt Bremen ab, verkehrte anfangs als Fernschnellzug auf der Strecke Bremen–Frankfurt. Der TEE Roland entstand zum Sommerfahrplan 1969 durch die Hochstufung des F 46/47, der bisher Basel SBB erreichte, ab diesen Zeitpunkt allerdings bis Mailand verlängert wurde. Mit 1.183,7 km hatte er eine der längsten Laufstrecken unter allen TEE-Zügen.


Schnellzugwagen 1. Klasse Abteilwagen Gattung Avümh 111


TEE-Schnellzug-Speisewagen Gattung ARDümh 105

3-teiliges  Schnellzugwagen-Set für den Trans-Europ-Express 74/75 „Roland“ der Deutschen Bundesbahn.
Bestehend aus zwei 1. Klasse Abteilwagen, Gattung Avümh 111, und einem Barwagen, Gattung ARDümh 105.

Roco Artikel-Nr. 74072, Set 1

 


Schnellzugwagen 1. Klasse Abteilwagen Gattung Avümh 111


Schnellzug-Speisewagen, Gattung WRümh 132.

3-teiliges Schnellzugwagen-Set für den Trans-Europ-Express 74/75 „Roland“ der Deutschen Bundesbahn.
Bestehend aus zwei 1. Klasse Abteilwagen, Gattung Avümh 111, und einem Speisewagen Gattung WRümh 132.

Roco Artikel-Nr. 74073, Set 2

 


Schnellzugwagen 1. Klasse Abteilwagen Gattung Avümh 111


Schnellzuwagen 1. Klasse Großraumwagen, Gattung Apümh 121

2-teiliges Schnellzugwagen-Set für den Trans-Europ-Express 74/75 „Roland“ der Deutschen Bundesbahn.
Bestehend aus zwei 1. Klasse Abteilwagen, Gattung Avümh 111 und einem 1. Klasse Großraumwagen, Gattung Apümh 121.

Die Modelle:
Wagen im Zustand um 1975 in TEE-Lackierung mit schwarzer Schürze. Einsatz: Bremen – Milano. Einziger Barwagen mit „Speiseraum“-Beschriftung der DB. Einsatz Avümh: Hoek v. Holland – Milano / Hannover – Milano. Einsatz WRümh: Bremen – Milano. Einsatz Apümh: Bremen – Basel. Einsatz Avümh: Bremen – Chur. Fein detaillierte Drehgestelle.

Roco Artikel-Nr. 74074, Set 3

 


Elektrolokomotive 193 525 der SBB Cargo International. Dr „Hollandpiercer“

Das Vorbild:
2019 hat SBB Cargo International in Zusammenarbeit mit der SüdLeasing GmbH 20 Vectron-Lokomotiven bei Siemens Mobility bestellt. Die Maschinen verfügen über eine Ausrüstung für Einsätze in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und den Niederlanden (DACHINL).

Zur Feier der Eröffnung des Büros in den Niederlanden erhielt eine Maschine ein besonderes Design. Unter Eisenbahnfreunden wird die Lok „Hollandpiercer‟ genannt.

Das Modell:
LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (3x weiß vorne, 1x weiß hinten). Im Digitalbetrieb sind Lichtfunktionen nach Schweizer Vorbild schaltbar. Ausführung mit Taufnamen „Rotterdam“. Vorbildgerecht mit langer Regenrinne und hohen Führerständen für den Einsatz in Italien. Freistehende Griffstangen, teilweise aus Metall. In Kooperation mit Railcolor Design

Roco Artikel-Nr. 71948, Gleichstrom, analog
Roco Artikel-Nr. 71949, Gleichstrom, digital mit Sound
Roco Artikel-Nr. 79949, Wechselstrom, digital mit Sound

 

Elektrolokomotive 460 068 der Schweizerischen Bundesbahnen.

Das Vorbild:
Im Jahre 1992 rollte im schweizerischen Oerlikon die erste Re 460 der Schweizerischen Bundesbahnen aus den Werkshallen von SLM und BBC. Die Lokomotive wurde in der Öffentlichkeit als „Lok 2000“ bekannt. Sie steht für den schnellen und modernen Personenverkehr in der Schweiz. Ein auffälliges und besonders aerodynamisches Design mit einem großen Stirnfenster, einer Dachverkleidung und Sicken an der Seitenwand machen die 460er optisch zu einem auffälligen Schienenfahrzeug.

Das Modell:
In aktueller Ausführung mit extra angesetztem SBB-Logo sowie zusätzlicher Griffstange an der Front. Mit extra angesetzten Scheibenwischern.  Das Rücklicht (1x weiß) oder Zugschlusssignal (1x rot) kann mit einem DIP-Schalter geschaltet werden.

Roco Artikel-Nr. 70660, Gleichstrom, analog
Roco Artikel-Nr. 70661, Gleichstrom, digital mit Sound
Roco Artikel-Nr. 79661, Wechselstrom, digital mit Sound

 


Henschel Diesellokomotive Em 837 825-9 der Makies AG, Getnau. (98 85 5837 825-9 CH-MAKI)

Henschel Diesellokomotiven sind weltweit auf Werks- und Hafenbahnen im Einsatz. Vom Typ DHG 500 wurden von 1963 bis 1976 insgesamt 62 Maschinen gefertigt. Sie gingen hauptsächlich an Stahlwerke, Bergbaugesellschaften und Chemieunternehmen.

Modell in fein detaillierter Ausführung mit vielen separat angesetzten Steckteilen. Filigrane Griffstangen und Geländer. Freier Durchblick durch den nachgebildeten Führerstand. Mit PluX22-Schnittstelle. In Kooperation mit HMB Huppertz Modellbau & Modellbahn. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 114 mm.

Roco Artikel-Nr. 72180, Gleichstrom
Roco Artikel-Nr. 78180,Weselstrom

 


Vierteiliger Dieseltriebzug „Northlander“ der Ontario Northland Transportation Commission (ONTC).

Das Vorbild:
Der markante blau-gelbe Zug, der ursprünglich als schweizerisch-niederländischer RAm/DE IV im TEE-Verkehr eingesetzt wurde, wurde 1977 zum Kanadier. Dort verkehrte der Zug zwischen Toronto und Timmins in der Provinz Ontario. Doch die extreme Kälte setzte insbesondere den Dieselmotoren der Triebköpfe stark zu. Deshalb wurden nach nur zwei Jahren die Motorwagen durch Loks vom Typ FP-7Am ersetzt.

Schweizerischen und niederländischen TEE-Freunden ist es zu verdanken, dass zwei Steuer- und drei Mittelwagen des Northlanders der Verschrottung entgingen und wieder zurück in Europa sind. Derzeit befinden sich diese Wagen in den Niederlanden und warten auf die Restaurierung.

Das Modell:
Fein detailierte Modelle exakt im Maßstab 1:87. Stromleitende Kupplung durcn ganzen Zug. Die Stromabnahme erfolgt immer durch den/das in Fahrtrichtung vorne liegenden „Führerstand“ Drehgestell. Elektrische Schnittstelle NEM 652. Lichtwechsel 3 x weiss, 2 x rot. LED Beleuchtung. Kupplungsschacht nach NEM 362, ohne Kurzkupplungskinematik.

Roco Artikel-Nr. 72066, Gleichstrom, analog
Roco Artikel-Nr. 72067, Gleichstrom, digital mit Sound
Roco Artikel-Nr. 78067, Wechselstrom, digital mit Sound

 

Prsonenwagen:


Doppelstockwagen mit Speise- und Restaurantbereich, Typ WRB „IC2020“, der Schweizerischen Bundesbahnen. Aktuelles Design. Wagen mit neuem Faltenbalg

Roco Artikel-Nr. 74497, Gleichstrom


Doppelstock-Steuerwagen, Typ Bt „IC2020“, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Optisches Update mit neuer Griffstange, separat angesetzten Scheibenwischern und neuem, extra angesetzten SBB-Logo. Wagen mit neuem Faltenbalg
Erstmals in AC-Ausführung ab Werk erhältlich.

Roco Artikel-Nr. 74499, Wechselstrom!

 


Eurocity-Reisezugwagen 1. Klasse, Gattung Apm, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Aktueller Betriebszustand, mit Inneneinrichtung ausgestattet, Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 303 mm.

Roco Artikel-Nr. 74280

 


Eurocity-Reisezugwagen 1. Klasse, Gattung Apm, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Aktueller Betriebszustand, mit Inneneinrichtung ausgestattet, Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 303 mm.

Roco Artikel-Nr. 74281, 1. Wagennummer
Roco Artikel-Nr. 74281, 2. Wagennummer

 


Eurocity-Speisewagen, Gattung WRm, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Aktueller Betriebszustand, mit Inneneinrichtung ausgestattet, Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 303 mm.

Roco Artikel-Nr. 74283
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz, gilt für alle „EC – Schnellzugwagen“

 


SBB Schnellzugwagen EW II A, 1. Klasse in „Papagei‟-Lackierung

Roco Artikel-Nr. 74565


SBB Schnellzugwagen EW II B, 2. Klasse in „Papagei‟-Lackierung.

Roco Artikel-Nr. 74566, 1. Wagennummer
Roco Artikel-Nr. 74567, 2. Wagennummer
Roco Artikel-Nr. 40195, Wechselstrom-Radsatz

SBB Gepäckwagen EW II D, in „Papagei‟-Lackierung.

ALLe Wagen:
Optische Überarbeitung mit feinen Details. Aufwendige Überarbeitung des Einstiegsbereiches. Detailgetreue Darstellung der Trittstufen.Detaillierte Darstellung der Dachgravure.

Roco Artikel-Nr. 74568
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


Ralpin AG, Begleitwagen für die „Rollende Autobahn“, Gattung TS2.

Passend zu den Niederflurwagen Art.-Nr. 76340, 76341 und 76342.

Roco Artikel-Nr. 64769
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


8-achsiger Niederflurwagen, Gattung Saadkmms, der RAlpin AG für Lastwagen- und Sattelzug-Transporte.

Dieser Wagen dient als Zwischenwagen. Eine Wagenseite ist mit einer Niederflur-Kupplung ausgerüstet. Beidseitige Aufnahmemöglichkeit für Pufferbohlen und automatische Kupplungen. Für Ganzzüge geeignet.

Roco Artikel-Nr. 76340, 1. Wagennummer
Roco Artikel-Nr. 76341, 2. Wagennummer

 


8-achsiger Niederflurwagen, Gattung Saadkmms, der RAlpin AG für Lastwagen- und Sattelzug-Transporte.

Dieser Wagen dient als Endwagen. Mit Spezial-Kupplungen und beiliegenden Pufferbohlen. Für Ganzzüge geeignet.

Roco Artikel-Nr. 76342

Passende Lokomotive wäre zum Beispiel, die BLS Re 460 011-5 (Roco Artikel 71938 / 71939 uns 79939.

 

Güterwagen:

 


SBB Güterzug-Begleitwagen Bauart Db auch „Sputnik“ genannt

Das Modell ist ohne Innenbeleuchtung!

Roco Artikel-Nr. 67610

 


BLS Güterzug-Begleitwagen Bauart Db auch „Sputnik“ genannt

„Sputnik“ steht für einen der kleinsten, gleichzeitig aber auch bekanntesten Schweizer Wagen. Als Aufenthaltsraum und Beobachtungsposten für das Zugpersonal baute die Hauptwerkstätte Chur zwischen 1966 und 1969 total 120 Stück dieses Typs mit der offiziellen Bezeichnung Db.

Während gut 25 Jahren gehörte der „Sputnik“ an den Zugschluss eines jeden „richtigen“ Schweizer Güterzuges. Die seitlichen Aussichtskanzeln leisteten vor allem auf den Gebirgsstrecken am Gotthard und Lötschberg unverzichtbare Dienste, weil damit ein optimaler Blick auf auffällige Unstimmigkeiten beim vorauslaufenden Güterzug gewährt wurde.

Das Modell ist ohne Innenbeleuchtung!

Roco Artikel-Nr. 67611
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


SBB „Die Post“ Gedekter Güterwagen Z2 Betriebsnummer 257 „Luzern“

In Ursprungsausführung der Sondergestaltung „Postzentrum Luzern“.
Die Trittstufen sind durchbrochen dargestellt. Griffstangen freistehend und filigran ausgeführt. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 168 mm.

Roco Artikel-Nr. 76208
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


Kesselwagen der Firma Primagaz eingestellt bei den Schweizerischen Bundesbahnen.

Wagen mit Bremserbühne und Aufstiegsleitern. FLEISCHMANN PROFI-Kupplung zum Tauschen liegt bei

Roco Artikel-Nr. 76312
Roco Artikel-Nr. 6560

 


Doppeltaschen-Gelenkwagen, Bauart Sdggmrs/T2000, der Ahaus Alstätter Eisenbahn AG.

Beladen mit vier Tankcontainern der Spedition Bertschi
Mit separat ansteckbaren Klappriegeln

Roco Artikel-Nr. 76438
Roco Artikel-Nr. 40195, Wechselstrom-Radsatz

 


4 achsiger Schiebeplanenwagen, Gattung Rilns, der VTG, eingestellt bei den SBB.

Fein detaillierte Ausführung. Mit separat angesetzten Grifftstangen. Realistische Struktur der Plane. Einsatz: Transport von witterungsempfindlichen Gütern. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 299 mm.

Roco Artikel-Nr. 76479
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


2-achsiger Kesselwagen, Gatung Zces der Wascosa AG

Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 102 mm.

Roco Artikel-Nr. 76509
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 

2-teiliges Güterwagen-Set mit zwei gedeckten Güterwagen Bauart K3 der Schweizerischen Bundesbahnen.

Das Set besteht aus einem gedeckten Güterwagen, Gattung K3, mit Rollenlager mit Aufdruck „Für Güter die Bahn“ und einem gedeckten Güterwagen ohne Bremserhaus, Gattung K3, mit italienischen Aufschriften auf den Türen. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 226 mm. Ein Wagen mit Bremserhaus. Fein detaillierte Modelle.

Roco Artikel-Nr. 76646
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz

 


Vierachsiger Schiebewandwagen, Gattung Habbiins, der Transwaggon.

Der Wagen ist besonders geeignet für den Transport von Papierrollen, Zellulose, Schnittholz, Holz- und Faserplatten sowie palettierte Ware. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 267 mm.

 

4-achsiger offener Hochbordwagen Bauart Eaos der SBB.

Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 267 mm. Ideal zur Bildung von „Ganzzügen“

Roco Artikel-Nr. 76739
Roco Artikel-Nr. 40183, Wechselstrom-Radsatz

 


2-achsiger Schiebewandwagen, Gattung Hbillns, der SBB Cargo, angemietet von den Belgischen Staatsbahnen.

Im Betriebszustand Ende 1980/Anfang 1990. Länge über Puffer 161 mm.

Roco Artikel-Nr. 76782
Roco Artikel-Nr. 40193

 


Offener Hochbord-Güterwagen, Gattung Eaos, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Während den Zuckerrübenkampagnen in der Schweiz wird eine große Anzahl offener Hochbordwagen benötigt. Dazu mietete SBB Cargo von France Waggon für eine längere Zeit mehrere Bauarten des Typs Eaos, die jeweils eine SBB-Wagennummer erhielten. Einige davon trugen auffällige, mit halbmondförmigem Stirnaufsätze. Diese Wagen standen ursprünglich für die SNCF im Einsatz und besaßen einen Planenabdeckung, die mangels Bedarf wieder abmontiert wurde.

Neue Betriebsnummer. Freistehende Griffstangen. Ganzzug geeignet.

Roco Artikel-Nr. 76805
Roco Artikel-Nr. 40183

 


Containertragwagen, Gattung Sgnss, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Beladen mit zwei Wechselbehältern der Firma Bell. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 226 mm.

Roco Artikel-Nr. 76948
Roco Artikel-Nr. 40196

 


4-achsiger Containertragwagen, Gattung Sgns, der Ahaus Alstätter Eisenbahn  (AAE) AG.

Mietwagen der SBB Cargo, eingestellt bei der AAE. Metalldruckguss-Fahrgestell. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 267 mm.

Roco Artikel-Nr. 77340
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz.

 


4-achsiger Containertragwagen, Gattung Sgnss, der SBb Cargo AG.

Behälter mit unterschiedlicher Gestaltung der Stirntüren. Metalldruckguss-Fahrgestell. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 267 mm.

Roco Artikel-Nr. 77341
Roco Artikel-Nr. 40196, Wechselstrom-Radsatz.

 


6-achsiger Doppeltaschen-Gelenkwagen, Bauart Sdggmrs/T2000, der Wascosa.

Beladen mit zwei 20′-Containern und einem 45′-Container. Mit separat ansteckbaren Klappriegeln. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 393 mm.

Roco Artikel-Nr. 77360
Roco Artikel-Nr. 40195, Wechselstrom-Radsatz.

 


6-achsiger Doppeltaschen-Gelenkwagen, Gattung Sdggmrs 738/T3000e, der HUPAC.

Komplette Neukonstruktion!

Beladen mit zwei 45′-Containern der Spedition Eucon. Mit acht beweglichen Klappriegeln je Wannen-Teil.

Der Megatrailer-Taschenwagen „T3000‟ ist die Weiterentwicklung des Typs T2000. Der Laderaum ist auf die tiefliegenden Fahrzeugteile der Megatrailer abgestimmt. Es können aber auch Trailer der älteren Bauarten sowie bis zu 7,82 m lange Wechselbehälter und Container verladen werden. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 393 mm.

Roco Artikel-Nr. 77398
Roco Artikel.Nr. 40179

 


4-achsiger Staub-Silowagen, Gattung Uacs, der Holcim.

Die vierachsigen Silowagen mit pneumatischer Entleerung sind speziell geeignet für staubförmige Schüttgüter wie Zement, Gips, Kalk etc.

Im aktuellen Design. Drehgestelle Typ WU 83. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 158 mm.

Roco Artikel-Nr. 77423
Roco Artikel.Nr. 40196

 


2-achsiger Schiebewandwagen, Gattung Hbbillns, der Schweizerischen Bundesbahnen.


Modellabbildung, zeigt die Ausführung der AAE

Bei praktisch allen europäischen Bahnverwaltungen sind die zweiachsigen Schiebewandwagen der Gattung Hbbi(ll)ns(s) zurzeit Standardwagen. Der Wagen ist bestens geeignet für den Transport von witterungsempfindlichen, großvolumigen und palettierten Ladegütern.

Neukonstruktion! Fein detaillierte Stirn- und Seitenwände. Griffe und Betätigungsstangen separat angesetzt. Vorbildgerechtes Fahrgestell. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 178 mm.

Roco Artikel-Nr. 77488, Ausführung SBB Cargo
Roco Artikel-Nr. 77485, Ausführung der AAE
Roco Artikel-Nr. 77486, Ausführung Der CD
Roco Artikel-Nr. 77487, Ausführung, ÖBB
Roco Artikel.Nr. 40196

 


2-achsiger Schiebewandwagen, Gattung Hbbillns, der SBB Cargo. „Pangas“

Bei praktisch allen europäischen Bahnverwaltungen sind die zweiachsigen Schiebewandwagen der Gattung Hbbi(ll)ns(s) zurzeit Standardwagen. Der Wagen ist bestens geeignet für den Transport von witterungsempfindlichen, großvolumigen und palettierten Ladegütern.

Fein detaillierte Stirn- und Seitenwände. Griffe und Betätigungsstangen separat angesetzt. Vorbildgerechtes Fahrgestell. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 178 mm.

Roco Artikel-Nr. 77493
Roco Artikel.Nr. 40196

 


3-achsiger Autotransportwagen, Gattung Laeks, der GEFCO (Groupages express de Franche-Comté). eingestell bei den SBB

Mit filigranen Geländern und Aufstiegsleitern. Ganzzug geeignet. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 178 mm.

Roco Artikel-Nr. 77530
Roco Artikel.Nr. 40195

 


2-teiliges Tonerde-Wagenset bestehend aus einem Güterwagen mit Schwenkdach, Gattung Taehms und einem Güterwagen mit Rolldach, Gattung Taems der Deutschen Bundesbahn vermietet an die Schweizerischen Bundesbahnen.

Nach dem zweiten Weltkrieg gewann der Export von Ton aus den deutschen Tonbergbaugebieten vermehrt an Bedeutung. Ab Mitte der siebziger Jahre wurden zunehmend Tontransporte Richtung Italien ‒ in die norditalienischen Regionen mit keramischer Industrie ‒ vom LKW auf die Bahn verlagert. Die Züge legten eine rund 900 km lange Reise aus dem deutschen Westerwald über die Schweiz nach Italien zurück.

Einsatz zum Transport von Tonerde von Deutschland nach Italien. Im Betriebszustand der 1990er Jahre. Fein detaillierte Modelle mit vielen separat angesetzten Steckteilen. Kupplungsschacht nach NEM 362, mit Kurzkupplungskinematik. Länge über Puffer 178 mm.

Roco Artikel-Nr. 76020
Roco Artikel.Nr. 40195, 40183, Wechselstrom-Radsätze

 

z21 Digitalset: Elektro-Gepäcktriebwagen De 4/4 mit Personenzug der Schweizerischen Bundesbahnen.

Erstmals mit vorbildgerechten Soundfunktionen in Wechselstromausführung!

Inhalt:
1 Elektrischer-Gepäcktriebwagen De 4/4 mit Sounddecoder. 1 EW-II-Schnellzugwagen 2. Klasse. 1 Seetalbahn-Wagen 2. Klasse. 1 z21 Zentral-Station. 1 Z21 WLANMAUS. 1 WLAN-Router. 1 Steckernetzteil. Länge des Zuges über Puffer 671 mm.

Roco Artikel-Nr. 51339

 

Fleischmann Logo

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Fleischmann Spur N

 


Elektrolokomotive Re 465 011-5 der BLS, (91 85 4465 011-5 CH-BLS)

Bis 2022 werden die 18 BLS-Lokomotiven des Typs Re 465 modernisiert und erhalten einen Neuanstrich. Um den Einsatz mit Vectron- und Traxx-Lokomotiven im Güterverkehr zu ermöglichen, werden passende Vielfachsteuersysteme eingebaut. Für die Traktion der Autotunnel- und der zukünftigen Goldenpass-Züge wird weiters ein Ethernet Train Backbone implementiert. Die davor angebrachten Taufnamen werden nicht mehr verwendet. Die Arbeiten werden im eigenen Werk in Bönigen ausgeführt.

Farbgebung im neuen „Refit-Design“. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Digitalversion:
Vorbildgerechte Licht- und Soundfunktionen mittels Onboarddecoder schaltbar. Führerstandsbeleuchtung im Digitalbetrieb schaltbar.

Fleischmann Artikel-Nr. 731321, analog.
Fleischmann Artikel-Nr. 731391, digital mit Sound.

 


Elektrolokomotive Re 460 der Schweizerischen Bundesbahnen.

Das Modell ist mit filigranen Stromabnehmer des Typs Faiveley ausgerüstet. Metalldruckguss-Fahrgestell. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Digitalversion:
Vorbildgerechte Licht- und Soundfunktionen mittels Onboarddecoder schaltbar. Führerstandsbeleuchtung im Digitalbetrieb schaltbar.

Fleischmann Artikel-Nr. 731402, analog
Fleischmann Artikel-Nr. 731472, digital mit Sound

 


Elektrolokomotive 420 294-1 der SBB Cargo im „Circus Knie“-Werbedesign. (91 85 4420 294-1 CH-SBBC)

Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des Schweizer National-Circus Knie wird von FLEISCHMANN eine Sonderedition mit Lokomotiven und Wagen als „Circus Knie-Edition“ gefertigt.

Filigrane Stromabnehmer. Feine Scheibenwischer als Ätzteil. Freistehende Griffstangen. Z21 Führerstand verfügbar.

Fleischmann Artikel-Nr. 734014, analog.
Fleischmann Artikel-Nr. 734094, digital mit Sound.

 


Elektrolokomotive Baureihe 193 der European Locomotive Leasing (ELL) vermietet an SBB Cargo International.

Durch die neue Flachbahn und die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels (GBT) veränderten sich die Anforderungen im Schweizer Güterverkehr. Für die durchgehende Traktion von der Nordsee bis nach Italien sind Mehrsystemlokomotiven erforderlich. Mit der Anmietung von Vectron-MS-Lokomotiven bei der Wiener Leasinggesellschaft ELL Austria GmbH durch SBB Cargo International wurde diese Effizienzsteigerung im Jahr 2017 umgesetzt. Die Maschinen verfügen über eine Ausrüstung für Einsätze in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Niederlanden (DACHINL).

Fein detailliertes Modell mit vier Dachstromabnehmern. Grenzüberschreitender Einsatz im Güterverkehr. Das Spitzenlicht kann mit einem DIP-Schalter ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Digitalversion:
Modell mit Digital-Decoder und digital schaltbaren Sound- und Lichtfunktionen. Schweizer Lichtwechsel und Fernlicht schaltbar

Fleischmann Artikel-Nr. 739279, analog.
Fleischmann Artikel-Nr. 739349, digital mit Sound.

 

Elektrolokomotive 193 525 der SBB Cargo International.

2019 hat SBB Cargo International in Zusammenarbeit mit der SüdLeasing GmbH 20 Vectron-Lokomotiven bei Siemens Mobility bestellt. Die Maschinen verfügen über eine Ausrüstung für Einsätze in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und den Niederlanden (DACHINL).

Zur Feier der Eröffnung des Büros in den Niederlanden erhielt eine Maschine ein besonderes Design. Unter Eisenbahnfreunden wird die Lok „Hollandpiercer‟ genannt.

Ausführung mit Taufnamen „Rotterdam“. Mit neuem Motor und überarbeitetem Getriebe. Grenzüberschreitender Einsatz im Güterverkehr. Mit detaillierter Dachgestaltung. Das Spitzenlicht kann mit einem DIP-Schalter ganz oder teilweise abgeschaltet werden. In Kooperation mit Railcolor Design.

Soundversion:
Modell mit Digital-Decoder und digital schaltbaren Sound- und Lichtfunktionen. Schweizer Lichtwechsel und Fernlicht schaltbar. In Kooperation mit Railcolor Design. Sound in Kooperation mit Leosoundlab.

Fleischmann Artikel-Nr. 739283, analog.
Fleischmann Artikel-Nr. 739353, digital mit Sound.

 

Personenwagen:

Die Einheitswagen vom Typ EW IV wurden ab 1981 an die SBB geliefert und bilden mit über 500 Stück eine der größten Schweizer Wagenflotten. Der Wagenkasten ist in geschweißter Stahl-Leichtbauweise gefertigt. Bei den Reisenden sind die Wagen wegen des großzügigen Interieurs mit Vis-à-vis-Bestuhlung und dem ruhigen Laufverhalten auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr beliebt. Die EW-IV-Wagen sind mit diversen Modernisierungen bis heute praktisch in der gesamten Schweiz im Einsatz.
Details


Schellzugwagen 1. Klasse Typ EW IV der Schweizerischen Bundesbahnen.

Verbesserte Kurzkupplungskinematik für problemlosen Pendelzugbetrieb. Drehgestelle mit Schlingerdämpfern. Verfeinerte Fensterrahmen.

Fleischmann Artikel-Nr. 890320

 

Schnellzugwagen 1. Klasse Typ EW IV mit Serviceabteil, der Schweizerischen Bundesbahnen.

■ Verbesserte Kurzkupplungskinematik für problemlosen Pendelzugbetrieb
■ Drehgestelle mit Schlingerdämpfern
■ Verfeinerte Fensterrahmen

Fleischmann Artikel-Nr. 890321

 


Schnellzugwagen 2. Klasse Typ EW IV der Schweizerischen Bundesbahnen.

Verbesserte Kurzkupplungskinematik für problemlosen Pendelzugbetrieb. Drehgestelle mit Schlingerdämpfern. Verfeinerte Fensterrahmen.

Fleischmann Artikel-Nr. 890322, 1. Wagennummer.
Fleischmann Artikel-Nr. 890323, 2. Wagennummer.

 


Steuerwagen 2. Klasse Typ EW IV (Bt) der Schweizerischen Bundesbahnen.

Mit der Verpendelung der Fernverkehrszüge ab dem Jahr 1996 beschaffte die SBB 60 Steuerwagen vom Typ IC Bt. Damit gebildete Intercity-Pendelzüge bestehen neben den Steuerwagen aus angepassten Zwischenwagen EW IV, ehemals französischen Gepäckwagen sowie Loks vom Typ Re 460. Das 62 Plätze bietende Fahrzeug basiert konzeptionell auf den bekannten Eurocity Wagen. Zur Ausstattung gehören ferner ein Rollstuhl-, Kinderwagen- und Veloabteil sowie ein geschlossenes WC-System mit Bioreaktor. Kopfform und Führerstand entsprechen weitestgehend den Lokomotiven Re 460, womit ein homogenes Erscheinungsbild erreicht wird.

Verbesserte Kurzkupplungskinematik für problemlosen Pendelzugbetrieb. Drehgestelle mit Schlingerdämpfern. Verfeinerte Fensterrahmen. Offene Frontschürze für Kupplungsmontage beiliegend. Mit Funktionsdecoder für Lichtwechsel (weiß/rot) sowohl für Analog- als auch Digitalbetrieb.

Fleischmann Artikel-Nr. 890324

 


Schnellzug-Speisewagen WR, Typ EW IV der Schweizerischen Bundesbahnen.

Neukonstruktion! Drehgestelle mit Schlingerdämpfern. Vorbildgerechte Ausführung ohne Stromabnehmer. Passende Ergänzung zu allen EW-IV-Wagen. Modell in aktueller Lackierung

Fleischmann Artikel-Nr. 890325

Die passende Lok zu diesen Wagen ist die SBB Re 460 (Fleischmann Artikel-Nr. 731402 / 731472) der SBB.

 

Güterwagen:

 


2-teiliges Schotterwagenset bestehend aus zwei Wagen, Gattung Fccnpps (Xns), der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB Infrastruktur).

Mit neuen Ordnungsnummern. Ideal für den Baustellenverkehr.

Fleischmann Artikel-Nr. 822920

 


Doppeltaschen-Gelenkwagen, Gattung Sdggmrs/T2000, der Wascosa AG.

Beladen mit zwei 20′-Containern und einem 40′-Container. Variabel bestückbar mit Containern und Aufliegern. Wagen aus Metalldruckguss.

Fleischmann Artikel-Nr. 825013

 


Containertragwagen, Gattung Sgnss, der Ahaus Alstätter Eisenbahn AG, (AAE)

Beladen mit zwei Tankcontainern der Spedition Bertschi. Metalldruckguss-Fahrgestell,

Fleischmann Artikel-Nr. 825214

 


Schwenkrungenwagen, Gattung Ks, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Die Schweizerischen Bundesbahnen beschafften die Rungenwagen Typ M5/Ks-w, später Ks 330, von 1959 bis 1970 in sieben Baulosen. Rungenwagen sind hauptsächlich für den Transport von sperrigen Gütern vorgesehen. Dazu zählen beispielsweise Stahl, Holz, große Maschinen und Kraftfahrzeuge sowie Baufertigteile und schwere Einzellasten. Außerdem werden sie zur Beförderung von Erdreich und Kies verwendet.

Mit eckigen Puffern

Fleischmann Artikel-Nr. 825749

 


Schiebewandwagen, Gattung Hbbillns, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Bei praktisch allen europäischen Bahnverwaltungen sind die zweiachsigen Schiebewandwagen der Gattung Hbbi(ll)ns(s) zurzeit Standardwagen. Der Wagen ist bestens geeignet für den Transport von witterungsempfindlichen, großvolumigen und palettierten Ladegütern.

Fein detaillierte Stirn- und Seitenwände. Griffe und Betätigungsstangen separat angesetzt. Vorbildgerechtes Fahrgestell.

Fleischmann Artikel-Nr. 826253

 


3-teiliges Rola-Wagenset bestehend aus einem Begleitwagen, Gattung T2S, sowie aus einem 8-achsigen Niederflurwagen-Mittelwagen und einem Niederflur-Endwagen, Gattung Saadkmms, der RAlpin AG.

Ein Niederflurwagen mit beiliegenden Pufferbohlen. Ein Zwischenwagen bei dem eine Wagenseite mit einer Niederflur-Kupplung ausgerüstet ist.

Fleischmann Artikel-Nr. 827112

 


8-achsiger Niederflurwagen, Gattung Saadkmms, der RAlpin AG für Lastwagen- und Sattelzug-Transporte.

Dieser Wagen dient als Zwischenwagen.m Eine Wagenseite ist mit einer Niederflur-Kupplung ausgerüstet. Beidseitige Aufnahmemöglichkeit für Pufferbohlen und automatische Kupplungen. Ganzzug geeignet.

Fleischmann Artikel-Nr. 827113

 


Zweiteiliges Set Großraum-Schiebewandwagen „Post/PTT“ der Schweizerischen Bundesbahnen.

Neue Aufschriften für die Schweizer Post. Fein detaillierte Ausführung. Mit separat angesetzten Griffstangen.

Fleischmann Artikel-Nr. 838322

 


Druckgaskesselwagen der „Carbagas“, Gattung Zags, eingestellt bei den Schweizerischen Bundesbahnen.

Druckgaskesselwagen sind Spezialwagen für verflüssigte, tiefgekühlt verflüssigte oder gelöste Gase. Die Be- und Entladung erfolgt, über vom Boden aus bedienbare Vorrichtungen (Untenentleerung). Der auffällige, ca. 30 cm hohe, orange Längsstreifen in Kesselmitte ist typisch für europäische Wagen. Lange Zeit fuhren diese Wagen ausschließlich, als bei den nationalen Bahnverwaltungen eingestellte Privatwagen [P]. Mittlerweile sind sie im Gegensatz zu anderen Wagengattungen, im Eigentum von spezialisierten Waggonvermietungsfirmen. Das komplexe Management umfasst dabei die Instandhaltung, Überprüfung, etc., des Wagenparks.

Fein detaillierte Ausführung mit authentischer „Carbagas“-Beschriftung.

Fleischmann Artikel-Nr. 849118

 


Containertragwagen, Gattung Sgnss, der Schweizerischen Bundesbahnen.

Beladen mit zwei Wechselbehältern der SBB Cargo mit Werbemotiv „Im Zug statt im Stau‟

Fleischmann Artikel-Nr. 865244

 

Wagenset bestehend aus zwei Rungenwagen, Bauart Kps, der Schweizerischen Bundesbahnen beladen mit vier Fahrzeugen des Circus Knie.

Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des Schweizer National-Circus Knie wird von FLEISCHMANN eine Sonderedition mit Lokomotiven und Wagen als „Circus Knie-Edition“ gefertigt.

Neukonstruktion des Rungenwagens! In Kooperation mit Artitec.

Fleischmann Artikel-Nr. 825732, Werkseitig bereits ausverkauft!

 

Liliput Logo

 

Die neuen SBB „FLIRT“ Triebzüge.

Seit einiger Zeit, wird das gesamte Rollmaterial der SBB Division „Personenverkehr“ nach den neuen Designrichtlinien geändert. Betroffen ist auch die gesamte „FLIRT“ Flotte. Die Wiederauflage des bewährten Liliput Modells zeigt den RABe 521 026 in der aktuellen Lackierung mit Schweizer Kreuz auf den Stirnseiten, der ganze Triebzug verfügt neu über rote Türen.

 


4-teiliger elektrischer Triebzug der SBB, Bauart RABe 521 026

Liliput Artikel-Nr. 133978, Gleichstrom, analog.
Liliput Artikel-Nr. 133982, Wechselstrom, digital.

 


4-teiliger elektrischer Triebzug der SBB, Bauart RABe 521 016 als ETR 524 der TILO, mit Jubliläumslogo „Monte Ceneri“

Das Vorbild:
Seit 2004 stellen die SBB und Trenord den ¨berregionalen Verkehr zwischen dem Tessin und der Lombardei. Die 4-teiligen „FLIRT“ vom Typ ETR 524 sind Zweisystem Triebzüge, SBB 15 kV 16,7 Hz Wechselstrom, FS 3000 V Gleichstrom und wuren speziell für den grenzüberschreitenden Verkehr mit Italien gebaut.

Die Modelle:
Beide Modelle verfügen über zwei Motoren, kurzgekuppelte und stromführende Kupplungen, Lichtwechsel weiss/rot mit der Fahrrichtung wechselnd. Digital Schnittstelle MTC 21.  Ab Werk serienmässig eingebaute Innenbeleuchtung in allen Wagen.

Auf Wunsch, kann der Zug mit einem ESU V 5.0 Sounddecoder nachgerüstet werden.

Beide Triebzüge sind exclusive nur in der Schweiz erhältlich!

FLIRT = Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug
TILO = Ticino Lombardei

Liliput Artikel-Nr. 133984, TILO, Gleichstrom, analog.

 


4-teiliger BLS EW III Regio Express Zug bestehend aus:

1 x Bt Steuerwagen Bt, 1 x A 1.Klassewagen,, 1 x B 2.Klassewagen, 1 x AD 1.Kl/Gepäckwagen in DC mit Omega Logo EP IV

Liliput Artikel-Nr. 330530 Gleichstrom, analog
Liliput Artikel-Nr. 330531, Wechselstrom, digital

 


2-teiliges BLS EW III Set, bestehend aus 2 B 2.Klassewagen mit Omega Logo, Ergänzungsset zum BLS Regio Express.

Beide Sets sind exclusive nur in der Schweiz erhältlich!

Liliput Artikel-Nr. 330532, für Gleich- und Wechselstrom
8 Wechselstrom Achsen liegen dem Set bei.

 

Feingebäck auf Schienen

Der „Kambly-Zug“ wird auf vielfachen Wunsch, nochmals aufgelegt.


4-teilges BLS EW III Grundset und spezieler Werbe-Beschriftung für „Kambly-Gebäck“

Set 1. 1 Steuerwagen Bt, 1 Wagen (B) 2. Klasse, 1 Wagen (A) 1. Klasse und 1 Wagen (AD) 1. Klasse, mit Gepäckabteil.

Das Liliput-Modell
Die einzelnen Wagen sind wie beim Vorbild mit unterschiedlichen Motiven sehr
fein und aufwendig bedruckt.
Das Set besteht aus einem Steuerwagen Bt, einem A-Wagen, einem B-Wagen
und einem AD-Wagen. Steuerwagen mit Lichtwechsel weiss/rot in der Fahrtrichtung
wechselnd.

Liliput Artikel-Nr. 330533, Gleichstrom
Liliput Artikel-Nr. 330534, Wechselstrom mit Mittelleiterschleifer und ESU Funktionsdecoder.

 


2-teilges BLS EW III Ergänzungsset mit Werbe-Beschriftung für „Kambly-Gebäck“

Die Liliput-Modelle:
Ergänzungsset zu 330533 und 330534 bestehend aus zwei B-Wagen 2. Klasse.  dem Set liegen 8 Wechselstromradsätze bei.

Alle drei Sets werden in einer einmaligenund limitierten Serie, excluvic für die Schweiz produziert!

Liliput Artikel-Nr. 330535

 

 


3-teiliges Selecta Automaten Set

Dieser tolle Bausatz enthält die drei bekanntesten Bahnhofzubauten der Schweiz. Die überall bekannten Selecta Automaten. Bestehend aus einem Passbildautomat, einem Snack-Automaten und einem Getränke-Automaten der Firma Selecta.

Liliput Artikel-Nr. 937009

 

Brawa Logo

 


Diesellok BR 203 der SBB Cargo Deutschland (Ex DR BR V 100)

Betriebsnummer: 92 80 1203 151-6 D-ALS

Modelldetails:

Alle Achsen angetrieben. Berücksichtigung aller spezifischen Details der Baureihen 290, 291, 294, 295 und 296 (z.B. unterschiedliche Position des Lüfters, zusätzliche Geländer und unterschiedliche Drehgestellbestückung. Beleuchtung mit wartungsfreien LEDs bestückt. Chassis und Getriebegehäuse aus Zinkdruckguss. Geätzte Kühlergitter. Federpuffer. Frei stehende Griffe und Griffstangen. Freier Blick durch das Führerhaus. Lichtwchsel. Nachbildung des Bremsgestänges. Vorbildgetreue Wiedergabe der Drehgestellrahmen inkl. der Achsgetriebe. ALSTOM Umbau BR 203. LED Beleuchtung. Erneuerung der Elektronik u.a. Energiespeicher (Version Digital EXTRA). Digitalkupplung (Version Digital EXTRA). Dööhler &Haas Sound (Version Digital EXTRA). Führerstandeinrichtung. Neuer Motor.

Digitalversion EXTRA:
Folgende Features sind digital schaltbar:
Originalsound und angetriebener Lüfter. Filigrane elektronische Kupplung mit NEM-Aufnahme. Rangierlicht und rotes Schlusslicht einzeln schaltbar. Führerstandsbeleuchtung

Die nachträgliche Umrüstung von der Analog- zur Digitalversion ist über eine PluX22-Schnittstelle möglich (nur Soundfunktion). Bitte beachten Sie aber, dass eine spätere Nachrüstung der digital fernsteuerbaren Kupplung, des angetriebenen Lüfters und der zusätzlichen Lichtfunktionen nicht möglich ist.

Brawa Artikel-Nr. 41292, Gleichstrom, analog, Basic
Brawa Artikel-Nr. 41294, Gleichstrom, analog + Extra
Brawa Artikel-Nr. 41295, Gleichstrom, analog + Extra

 


Diesellok Baureihe Am 847 der Firma Sersa, Betriebsnummer Am 847 951-1 „Gretli II“

Brawa Artikel-Nr. 42872, Gleichstrom, analog
Brawa Artikel-Nr. 42874, Gleichstrom, digital mit Sound + Extra
Brawa Artikel-Nr. 42873, Wechselstrom, digital
Brawa Artikel-Nr. 42875, Wechselstrom, digital mit Sound + Extra

Diese 4 Lokomotiven sind lieferbar!

 


4-achsiger Personenwagen Bauart BC4 2./3. Klasse der SBB, Ep II, Betriebsnummer: 4911

Brawa Artikel-Nr. 45064

 

4-achsiger Personenwagen Bauart C4 3. Klasse der SBB, Ep II, Betriebsnummern: 9033/9280

Brawa Artikel-Nr. 45065, 1. Betriebsnummer 9033
Brawa Artikel-Nr. 45066, 1. Betriebsnummer 9280

 

4-achsiger Gepäckwagen Bauart F4 der SBB, Ep II, Betriebsnummer 18788

Brawa Artikel-Nr. 45067

Modelldetails, gilt für alle 4 Ep II Wagen:
Radsätze in Spitzenlagerung. Maßstäbliche Seitenwangen. Extra angesetzte Gasbehälter. Komplett lackierter Wagenkasten. Angesetzte Griffstangen und Trittstufen in geringer Materialstärke. Kurzkupplungskinematik. Brawa Artikel-Nr. 2183, Wechselstrom-Radsatz.

 


2-achsiger Kesselwagen Bauart Z  Privatwagen der ETRA Ag, eingestellt bei den SBB. Betriebsnummer: 538 611

Brawa Artikel-Nr. 50020
Brawa Artikel-Nr. 2188, Wechselstrom-Radsatz.

 

2-achsiger Gedeckter Güterwagen Bauart K4 der SBB. Betriebsnummer: 47128, Ep III

Brawa Artikel-Nr. 50119
Brawa Artikel-Nr. 2188, Wechselstrom-Radsatz.

 


2-achsiger gedeckter Güterwagen Bauart Gs „EUROP“ der SBB, Betriebsnummer: 01 85 120 3 479-6, Ep IV.

Brawa Artikel-Nr. 50119
Brawa Artikel-Nr. 2188, Wechselstrom-Radsatz.

 

Märklin     logo

 

Neuheiten Katalog 2021   > > > >   Märklin

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Trix H0

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  Minitrix Spur N


SBB RAe 4/8 Betriebsnummer 1021 „Churchill-Pfeil“

Vorbild:
Elektrischer Doppel-Triebwagen RAe 4/8 „Churchill-Pfeil“ der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB). Eingesetzt als Charter-Zug für Ausflugs- und Gesellschaftsfahrten. Feuerrote Grundfarbgebung. Triebwagen-Betriebsnummer RAe 4/8 1021. Aktueller Betriebszustand.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse. Über Kardan werden die beiden Achsen im äußeren Drehgestell am Fahrzeugteil 1 angetrieben. Haftreifen. Schweizer Lichtwechsel, Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal umschaltbar auf 1 rotes Schlusslicht. Zusätzlich rotes Fahrberechtigungssignal (Falschfahrsignal) jeweils in Fahrtrichtung vorne, digital schaltbar, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandbseleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Tischlampen digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Vier Drehgestell-Blenden liegen zum Austausch für den Einsatz auf großen Radien oder für die Vitrine bei.
Gesamtlänge über Puffer ca. 53 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39260
Trix Artikel-Nr. 25260

 

Zum Jubiläum „100 Jahre SBB Ae 3/6 II“ legt Märklin ein Sondermodell auf:


SBB Ae 3/6 II, Betriebsnummer 10435, braun, Ep II

Vorbild:
Elektrolokomotive Ae 3/6 II der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). Dunkelbraune Farbgebung. Betriebsnummer 10435. Betriebszustand um 1927.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. 3 Achsen und 2 Blindwellen angetrieben. Haftreifen. Dreilicht-Spitzensignal und ein weißes Schlusslicht (Schweizer Lichtwechsel) mit der Fahrtrichtung wechselnd konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Umschaltung auf ein rotes Schlusslicht möglich. Beleuchtung mit wartungs-freien warmweißen und roten Leuchtdioden. Eingesetzte Griffstangen. Ein Booklet informiert über die Geschichte der Lokomotive. Länge über Puffer 16 cm.

Märklin Artikel-Nr. 37515

 


SBB Be 4/6 Betriebsnummer 12306, Ep III

Vorbild:
Elektrolokomotive Be 4/6 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB). Lokomotive aus der ersten Bauserie. Tannengrüne Grundfarbgebung mit grauem Fahrwerk. Mit Stangenpuffer, stirnseitigen Führerstandstüren mit Übergangsblechen, mit Besandungsanlage, mit Falschfahrsignal und mit Integra-Signum Magnet. Längsseitige Kühlschlangen mit 6 senkrechten Haltern. Lok-Betriebsnummer 12306. Betriebszustand um 1950.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. Jeweils beide Treibräder und Blindwelle in beiden Treibgestellen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht (Schweizer Lichtwechsel) konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung umschaltbar bei Solofahrt auf 1 rotes Schlusslicht. Fahrberechtigungssignal separat digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Doppel-A-Licht-Funktion. Zusätzliche Führerstandsbeleuchtung und Maschinenraumbeleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Hochdetaillierte Metall-Ausführung mit vielen separat angesetzten Einzelheiten, wie Kühlröhren für das Transformatorenöl. Führerstand- und Maschinenraum-Nachbildung. Mit Besandungsanlage an den Treibradgruppen. Detaillierte Dachausrüstung mit Heizwiderständen, Dachleitungen, Isolatoren, Blitzschutzspulen und Dachlaufbrettern sowie Scherenstromabnehmer mit einfacher Wippe. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Bremsschläuche, Schraubenkupplungsimitationen sowie Aufstiegstritte liegen bei. Länge über Puffer 18,9 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39511
Trix Artikel-Nr. 25511

 


BLS Re 465 Betirbsnummer 011-5, im Refit-Design (91 85 4465 011-5 CH-BLS)

Vorbild:
Elektrolokomotive Re 465 in neuer Gestaltung der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS). Betriebszustand 2020. Betriebsnummer 465 011-5.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb zentral eingebaut. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Fernscheinwerfer digital schaltbar. Wechsel zwischen Schweizer Lichtwechsel und Lichtwechsel weiß/rot. Führerstandbeleuchtung digital schaltbar. Rangierlicht, Warnsignal und Fahrberechtigungssignal digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen aus Metall. Führerstände mit Inneneinrichtung. Länge über Puffer ca. 21,3 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39462
Trix Artikel-Nr. 22830

 

SBB Cargo Re 421, Betriebsnummer 378-1, (91 85 4421 378-1 CH-SBBC)

Vorbild:
Elektrolokomotive Re 4/4 II als Re 421 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), eingesetzt im Güterverkehrsbereich SBB Cargo. Feuerrot/ultramarinblaue Grundfarbgebung. Lok-Betriebszustand um 2018.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardanwelle angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 1 weißes Schlusslicht (Schweizer Lichtwechsel) konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung umschaltbar bei Solofahrt auf 1 rotes Schlusslicht. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Doppel-A-Licht-Funktion als rotes Nothalt-Signal. Fernscheinwerfer, Führerstandsbeleuchtung und Maschinenraumbeleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen aus Metall. Kupplungen gegen beiliegende Frontschürzen austauschbar. Länge über Puffer 17,1 cm.

Märklin Artikel-Nr. 37340
Trix Artiekl-Nr. 22846

 


SBB Cargo Re 620 011-7 mit Wappen „Rüti ZH“

Vorbild: Schwere Elektrolokomotive Re 6/6 als Re 620 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), eingesetzt für den Güterverkehrsbereich SBB Cargo. Ausführung in feuerrot/ultramarinblauer Grundfarbgebung. Eckige Stirnlampen, UIC-Steckdosen, stirnseitig schräge Griffstangen, an einer Lokseite mit Wartungsklappe für Klimaanlage, mit dem Wappen von  „Rüti ZH“. Aktueller Betriebszustand um 2019.

Märklin Artikel-Nr. 37327
Trix Artikel-Nr. 22883

Die SBB Re 620 011-7 ist eine Neuheit aus dem Jahr 2020, geplante Auslieferung: 2. Quartal 2021!

 


Crossrail BR 266 Betriebsnummer 280-7, DE 6310 (90 80 1266 280-7 CH-XRAIL)

Vorbild:
Dieselelektrische Güterzuglokomotive JT42CWRM, besser bekannt als Class 77. Diesellokomotive der Crossrail AG. Betriebszustand 2012. Die Lokomotive ist im Britischen Lichtraumprofil gebaut, daher die lange, schmale und niedriegere Bauweise.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Steuerpultbeleuchtung digital schaltbar. Weitere Lichtfunktionen wie bspw. Rangier-Sonderzeichen und Nothalt digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Serienmäßig eingebauter Dampfgenerator mit dynamischem Rauchausstoß. Viele separat angesetzte Details. Detaillierte Pufferbohle. Ansteckbare Bremsschläuche liegen bei. Beiliegende Frontabdeckungen können zusätzlich an der Pufferbohle montiert werden. Länge über Puffer ca. 24,7 cm.

Märklin Artiekl-Nr. 39065
Trix Artikel-Nr. 22697

 


ÖBB Rh 1189 Betriebsnummer 04, Epoche IV

Vorbild:
Elektrolokomotive Reihe 1189 „Österreichisches Krokodil“ (ÖBB). Ausführung in tannengrüner Grundfarbgebung. Betriebsnummer 1189.04. Betriebszustand Anfang/Mitte der 1970er-Jahre.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. Jeweils 2 Treibräder in den beiden Treibgestellen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und ein rotes Schlusslicht konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung umschaltbar auf ein weißes Schlusslicht. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Wenn das Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Rangierlichtes (je 1x weiß auf jeder Lokseite). Führerstands- und Maschinenraumbeleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Hochdetaillierte Metall-Ausführung mit vielen separat angesetzten Einzelheiten, wie Kühlröhren für das Transformatorenöl. Führerstands- und Maschinenraum-Nachbildung. Detaillierte Dachausrüstung. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Bremsschläuche und Schraubenkupplungsimitationen liegen bei. Länge über Puffer ca 23,4 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39089
Trix Artikel-Nr. 25086

 


Elektrische Güterzuglokomotive der DB BR 194 Betriebsnummer 050-1

Vorbild:
Schwere Güterzug-Elektrolokomotive Baureihe 194 der Deutschen Bundesbahn (DB). Chromoxidgrüne Grundfarbgebung. Betriebszustand um 1982.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. Jeweils äußere Achse in jedem Treibgestell über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils digital separat abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Führerstandsbeleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Zusätzlich kann eine Anfahrlampe fahrtrichtungsabhängig digital geschaltet werden. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen. Führerstände und Maschinenraum mit Relief-Inneneinrichtung. Ansteckbare Bremsschläuche und Schraubenkupplungsimitationen liegen separat bei. Länge über Puffer 21,4 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39990
Trix Artikel-Nr. 25990

 


Elektrische Güterzuglokomotive DR BR 254, Betriebsnummer 106-8

Vorbild:
Schwere Güterzug-Elektrolokomotive Baureihe 254 der Deutschen Reichsbahn der DDR (DR/DDR). Flaschengrüne Grundfarbgebung mit schwarzem Rahmen und roten Drehgestellen. Betriebszustand um 1989.

Modell:
Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. Jeweils äußere Achse in jedem Treibgestell über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils digital separat abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Führerstandsbeleuchtung jeweils separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen. Führerstände und Maschinenraum mit Relief-Inneneinrichtung. Ansteckbare Bremsschläuche und Schraubenkupplungsimitationen liegen separat bei. Länge über Puffer 21,4 cm.

Märklin Artikel-Nr. 39991
Trix Artiekel-Nr. 25991

 

Der Hochgeschwindigkeitszug „Euroduplex“ der SNCF

Vorbild:
Hochgeschwindigkeitszug TGV Euroduplex (train à grande vitesse) der Französischen Staatsbahnen (SNCF), in der Ausführung für den Verkehr zwischen Paris und München. 2 Triebköpfe (TK1 und TK2), 1 Doppelstock-Übergangswagen (R1) 1. Klasse, 1 Doppelstock-Übergangswagen (R8) 2. Klasse. Triebzugnummer 4709. Betriebszustand der Epoche VI.

Modell:
4-teilige Grundgarnitur. Beide Triebköpfe (TK1 und TK2) motorisiert. Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb in beiden Triebköpfen, zentral eingebaut. Jeweils 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal, 2 rote Schlusslichter und Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Drittes Spitzenlicht für französischen Lichtwechsel digital separat abschaltbar (Lichtfunktion). Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Führerstände in den Triebköpfen mit Inneneinrichtung. Separat angesetzte Griffstangen aus Metall. Triebkopf und Übergangswagen sind paarweise fest miteinander gekuppelt, mit Spezial-Kurzkupplungen und Kulissenführung. Zusätzliche Kulissenführung im Jakobs-Drehgestell. Fahrtrichtungsabhängige Stromversorgung über den jeweils vorderen Triebkopf. Innenbeleuchtung wird versorgt über die durchgehende elektrische Verbindung des ganzen Zuges. Jeder Triebkopf mit 2 Einholm-Stromabnehmer in unterschiedlichen Ausführungen mit jeweils einer Wippe für DB und SNCF. Pantographen sind nur mechanisch, nicht elektrisch funktionsfähig. Maßstäbliche Nachbildung, daher befahrbarer Gleisbogen ab Mindestradius 360 mm bei freiem Lichtraum. Länge der 4-teiligen Grundgarnitur 102 cm.

Märklin Artikel-Nr. 37793, Grundset.
Trix Artikel-Nr. 22381, Grundset.

Die dazu passenden Ergänzungssets:


2-teiliges Ergänzungswagenset 1, bestehend aus den Fahrzeugen:
1 Doppelstock-Mittelwagen (R2) 1. Klasse und 1 Doppelstock-Mittelwagen (R3) 1. Klasse. Triebzugnummer 4709. Betriebszustand der Epoche VI.

Märklin Artikel-Nr. 43423
Trix Artikel-Nr. 23487


2-teiliges Ergänzungswagenset 2, bestehend aus den Fahrzeugen:
1 Doppelstock-Mittelwagen (R6) 2. Klasse und 1 Doppelstock-Mittelwagen (R7) 2. Klasse. Triebzugnummer 4709. Betriebszustand der Epoche VI.

Märklin Artikel-Nr. 43433
Trix Artikel-Nr. 23488


2-teiliges Ergänzungswagenset3, bestehend aus den Fahrzeugen:
1 Doppelstock-Mittelwagen (R4) Barwagen 2. Klasse und 1 Doppelstock-Mittelwagen (R5) 2. Klasse. Triebzugnummer 4709. Betriebszustand der Epoche VI.

Märklin Artikel-Nr. 43443
Trix Artikel-Nr. 23489

 

Personen- und Güterwagen:

 


SBB Schnellzug-Panoramawagen Bauart Apm, aktueller Betriebszustand.

Vorbild:
Schnellzug-Panoramawagen Apm, 1. Klasse, der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). Einsatz im Gotthard Panorama Express. Betriebszustand 2020.

Modell:
Verstellbare Puffer. Vorbereitet für Strom führende Kupplungen 7319 oder Strom führende trennbare Kurzkupplungen 72020/72021 sowie zum Einbau einer Innenbeleuchtung 7316. Länge über Puffer ca. 26,7 cm.
Gleichstromradsatz E700580.

Der Einzelwagen ist die ideale Ergänzung zum Wagenset 43650.

Märklin Artikel-Nr. 43652
Märklin Artikel-Nr. E 700580, Gleichstrom-Radsatz.

 


Schiebewandwagen der SBB Cargo Bauart Hbbillns (21 85 245 7 010-6 CH-SBBC)

Vorbild:
Großraumwagen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). Standardbauart Hbbillns mit hohen Schiebewänden. Betriebszustand um 2017.

Modell:
Fahrgestell mit Fischbauchträger und angesetzten Einzelheiten. Aufbau in Metalliclackierung. Länge über Puffer 17,9 cm.
Gleichstromradsatz E700580.

Märklin Artikel-Nr. 48015
Märklin Artikel-Nr. E 700580, Gleichstrom-Radsatz.

 


3-teiliges Selbstentladewagen-Set. Bauart Fals der Jura Cement-Fabriken Aarau, eingestellt bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). alle Wagen mit unterschiedlichen Nummern.

Modell:
Rahmen und Endbühnen aus Metall. Alle Wagen einzeln verpackt und gekennzeichnet mit zusätzlicher Umverpackung. Länge über Puffer je Wagen ca. 13,3 cm. Unterschiedliche Beschriftungen und Betriebsnummern: 1. Wagennummer 33 85 665 7 201-8, 2. Wagennummer 33 85 665 7 209-9, 3. Wagennummer 33 85 665 7 200-8.

Märklin Artikel-Nr. 46279
Märklin Artikel-Nr. E 700580, Gleichstrom-Radsatz.

 


2-teiliges  Niederflurtransportwagen-Set, Bauart Saadkmms der RAlpin AG (Olten), für den Transitverkehr der „Rollenden Landstraße“.

Modell:
Wagenaufbau aus Metall. Mit zwei schwenk- und abnehmbaren Pufferbohlen. Haltekeile für LKW-Modelle, Sonderkupplungen für Niederflurwagen und Spezial-Kurzkupplungen zum Kuppeln an Fahrzeuge mit normaler Kupplung liegen bei. Gesamtlänge über Puffer ca. 44,6 cm.

Märklin Artikel-Nr. 47409
Märklin Artikel-Nr. E 432950, Gleichstrom-Radsatz.

 


3-teilliges Schiebeplanenwagen-Set, Bauart Shimmns der Wascosa AG. Betriebszustand 2020.

Modell: Alle Wagen mit geschlossener Plane. Drehgestelle der Bauform Y25. Alle Wagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern und jeweils einzeln verpackt. Zusätzliche Umverpackung. Länge über Puffer je Wagen ca. 13,8 cm.

Märklin Artikel-Nr. 47223
 Märklin Artikel-Nr. E 700580, Gleichstrom-Radsatz

 

Märklin Spur I


Museumslokomotive Bauart Ce 6/8 I der SBB Historic in dunkelbrauner Farbgebung im aktuellen Betriebzustand der Epoche VI. Betriebsnummer 14201.

Modell: Komplette Neukonstruktion, Fahrgestell mit Hauptrahmen und Lokaufbau aus Zinkdruckguss. Viele angesetzte Messing-Schleudergussteile. Mit Digital-Decoder mfx mit bis zu 32 Funktionen, Pufferkondensator eingebaut, geregeltem Hochleistungsantrieb und umfangreichen Geräuschfunktionen wie Fahrgeräusch, Lüfter, Lokpfiff, Multihaltestellenansage, Bahnhofsansage, Hintergrund-Geräusche am Bahnhof uvm. Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital und DCC möglich. Hochleistungsmotoren mit Antrieb auf alle Achsen. Im Digitalbetrieb motorisch heb- und senkbare Scherenstromabnehmer. Weißes Led-Spitzensignal im Wechsel der Fahrtrichtung, konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Weiße LED-Beleuchtung in den Führerständen, fahrtrichtungsabhängig. Maschinenraumbeleuchtung schaltbar. Schweizer Lichtwechsel in rot und weiß, Falschfahrsignal vorn separat schaltbar. Führerstandstüren zum Öffnen, Inneneinrichtung, Führerstand mit Lokführerfigur. Griffstangen aus Metall und viele weitere angesetzte Details wie: Schilder, Scheibenwischer, Pfeife u.v.a. Pufferbohlen mit Federpuffern und angesetzten Bremsleitungen. Serienmäßig montierte fernbedienbare Telexkupplung hinten, vorne Schraubenkupplung. Jeweils gegen den anderen Kupplungstyp tauschbar (im Lieferumfang enthalten). Befahrbarer Mindestradius 1.020 mm. Länge über Puffer 60,3 cm. Gewicht ca. 6,1 kg.

Märklin Artikel-Nr. 55526

 

Märklin Spur Z


Elektrolokomotive Re 420 der SBB (Schweizerische Bundesbahnen) im aktuellen Betriebszustand um 2019 aus dem Modernisierungsprojekt LION.

Modell: Lokomotive mit Glockenankermotor. Alle Achsen angetrieben. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (3 x weiß vorn, 1 x weiß rechts hinten – Schweizer Lichtwechsel). Bewegliche Schienenräumer an beiden Drehgestellen. Stromaufnahme umschaltbar von Ober- auf Unterleitung. Länge über Puffer 75 mm.

Märklin Artikel-Nr. 88595

 

 

 


Elektrische Güterzuglokomotive Bauart Ce 6/8 III der Schweizerischen Bundesbahnen, Betriebsnummer 14308. Bauart mit Schrägstangenantrieb. Baujahr ab 1926. die wohl berühmteste Lokomotive der Welt, mit dem Spitznamen „Krokodil“.

Modell:
Gehäuse aus metallgefülltem Kunststoff für verbessertes Zugkraftverhalten. Mit eingebautem Digital-Decoder und Geräuschgenerator mit den Formaten mfx und DCC. Glockenanker-Motor zentral eingebaut, 6 Achsen angetrieben, Haftreifen, 3-Licht-Spitzensignal aus warmweißen LED, NEM-Kupplungsschacht. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Spitzensignal analog in Betrieb.
Länge über Puffer 125 mm.

Mintrix Artikel-Nr. 16682

 


Großraum-Schiebewandwagen Bauart Habbiillns der Schweizerischen Bundesbahnen. In Ausführung als Wagen der SBB Cargo AG, Basel.

Modell:
Mit Kinematik für Kurzkupplung. Länge über Puffer 145 mm.

Minitrix Artikel-Nr. 18427

 


4-achsiger Containertragwagen der Bauart Sgns der Schweizerischen Bundesbahn Geschäftsbereich Cargo (SBB Cargo). Beladen mit 2 coop®-Kühlcontainern. Aktueller Betriebszustand um 2017.

Modell:
Fahrgestell aus Metalldruckguss, Drehgestelle Typ Y 25, mit Kinematik für Kurzkupplung, beladen mit 2 Kühlcontainern. Länge über Puffer 123 mm.

Minitrix Artikel-Nr. 15491

 

LGB Logo

Neuheiten Katalog 2021   > > > >  LGB

 


Elektrolokomotive der Rätischen Bahn Bauart Ge 4/4 I Betriebsnummer 605 „Silvretta“ im Original-Zustand.

Das Vorbild:
Bereits 1947 wurden die ersten Loks der Baureihe Ge 4/4 I abgeliefert – es waren die ersten modernen Elektroloks mit Drehgestellen und Einzelachsantrieb der RhB. Vorbild war die Ae 4/4 der BLS, die 3 Jahre vorher geliefert wurde. Die Loks bewährten sich hervorragend, ein Zeichen dafür ist, dass selbst heute – nach 74 Jahren – noch ein paar der 1.600 PS starken und 80 km/h schnellen Maschinen im täglichen Einsatz stehen. Ende der 80er Jahre wurden die Loks modernisiert, sie erhielten neue Führerstände und später Einholmstromabnehmer, was das Aussehen – zusammen mit dem roten Anstrich – stark veränderte. So ist leider keine der Loks mehr im Originalzustand erhalten.

Das Modell:
Komplette Neukontruktion. Elektrolok der Baureihe Ge 4/4 I mit der Betriebsnummer 605 der Rhätischen Bahn. Originalgetreue grüne Farbgebung und Beschriftung der Epoche IV. Vier Radsätze von zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren angetrieben. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Scheren-Dachstromabnehmer motorisch angetrieben, digital schaltbar. Vorbildgerechte Ausführung der Dachausrüstung. Länge über Puffer 54 cm.

LGB Artikel-Nr. 22040

 


Elektrolokomotive der Rätischen Bahn, Bauart Ge 6/6 I, Betriebsnummer 415, „Das Rätische Krokodil“

Im Jahre 1921 – also vor 100 Jahren – wurden die ersten Krokodile der RhB, die Elektroloks der Baureihe Ge 6/6 I, von der SLM in Winterthur geliefert. Mit einer Leistung von 800 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h genügten die 66 Tonnen schweren Loks den damaligen Anforderungen vollauf, so dass insgesamt 15 Stück davon zum Einsatz kamen. Ab den 80er Jahren wurden sie durch modernere Loks ersetzt, so dass heute nur noch 2 Stück – allerdings sehr gut gepflegte Exemplare – im Einsatz vor Sonderzügen, aber auch im Regelbetrieb vor historischen Wagen stehen.

Das Modell:
Elektrolok der Baureihe Ge 6/6 I der RhB, Betriebsnummer 415 so wie heute noch als Museumslok existiert. Farbgebung und Beschriftung in der Ausführung der Epoche VI,  Angetrieben von 2 leistungsstarken Bühler-Motoren, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Sounddecoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen. Pantographen mit Antrieb, im Digitalbetrieb heb- und senkbar. Viele feine Details an Aufbauten und Fahrwerk, Führerstandstüren zum Öffnen. Länge über Puffer 56 cm.

LGB Artikel-Nr. 23407

Passend zu dieser Lok sind die Personenwagen 30341 und 30342, der gedeckte Güterwagen 43814 und das Set mit 2 Pullmanwagen 36658 erhältlich. Zusammen mit diesen Wagen kann ein Zug zusammengestellt werden, wie er heute noch regelmäßig auf dem Netz der RhB im Einsatz ist.

 


Elektrolokomotive der Rätischen Bahn, Bauart Ge 6/6 I, Betriebsnummer 412, „Das Rätische Krokodil“

Eine Besonderheit unter den Krokodilen war die 412: Die 1925 gebaute Lok wurde 2005 – im Zusammenhang mit dem Jubiläum „75 Jahre Glacier-Express“ blau lackiert, passend zu den Alpine-Classic Wagen der RhB. Neben dem Hinweis auf diese Jubiläum waren auf der Lok auch die Firmenlogos der beiden Modellbaugfirmen Bemo und LGB angebracht, die diese besondere Version der Lok als Modelle angeboten hatten. Leider fuhr sie in dieser Farbgebung nicht sehr lang – bereits 2008 ereilte sie ein Getriebeschaden, der zur Abstellung und Verschrottung der Lok führte.

Highlights

Einmalige Auflage anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Rhätisches Krokodil“. Komplette absolut maßstäbliche Neukonstruktion. Hochwertige Metallausführung, Druckguss und Messing. Zwei leistungsstarke, Bühler-Motoren. Für die vielen Licht- und Soundfunktionen sorgt ein mfx/DCC-Sounddecoder. Stromabnehmer im Digitalbetrieb heb- und senkbar. LGB-Systemkupplungen im Digitalbetrieb zu betätigen. Zwei zusätzliche Schneepflüge ohne Aussparung für die LGB-Systemkupplung liegen bei. Türen zum Öffnen. Komplett eingerichtete Führerstände. Führerstandsfenster und Maschinenraumfenster zum Öffnen. Federpuffer.

Modell der Elektrolok der Baureihe Ge 6/6 I der RhB, dem legendären Krokodil. Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Farbgebung und Beschriftung in der blauen Sonderausführung der Epoche V, Betriebsnummer 412 so wie die Lok von 2005 bis 2008 im Sonderzugeinsatz stand. Angetrieben von 2 leistungsstarken Bühler-Motoren auf beide Drehgestelle. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Pantographen mit Antrieb, im Digitalbetrieb heb- und senkbar, ebenso können die Kupplungen im Digitalbetrieb ferngesteuert betätigt werden. Viele feine Details an Aufbauten und Fahrwerk, Führerstände mit kompletter Inneneinrichtung, Führerstandstüren zum Öffnen. Es liegen 2 Schienenräumer ohne Aussparung für die LGB-Systemkupplung bei, diese können ein- oder beidseitig nach dem Ausbau der motorisch angetriebenen Kupplung montiert werden. Befahrbarer Mindestradius 600 mm.
Länge über Puffer 60 cm.

Diese Lok wird im Jubiläumsjahr 2021 in der blauen Farbgebung so wie sie zwischen 2005 und 2008 im Einsatz war als einmalige Serie produziert!

LGB Artikel-Nr. 26602

 

2-teiliges Alpine Classic Pullmann Wagen-Set, bestehend aus den 2 Wagen: As 1141 und As 1142 der RhB

Set bestehend aus zwei Wagen des „Alpine Classic Pullman Express“, wie sie heute noch bei der Rhätischen Bahn im Einsatz sind. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche V / VI. Komplette feindetaillierte Inneneinrichtung, Innenbeleuchtung serienmäßig eingebaut. Türen zum Öffnen. Metallradsätze. Länge über Puffer je Wagen 66 cm.

Diese Wagen fahren in der Sommersaison auf der Strecke von Davos nach Filisur mit dem Krokodil, von dem auch noch zwei Loks im Einsatz sind. Die passenden Loks aus dem LGB Programm sind unter den Artikelnummern 23407, 26600 und 26601 erhältlich.

LGB Artikel-Nr. 36658

 


RhB Personenwagen Bauart C2 Betriebsnummer 32.

Der Wagen C 32 der LD – sprich der Landquart-Davos-Bahn – ist der älteste Personenwagen der Rhätischen Bahn. Gebaut wurde er im Jahre 1889, dem ersten Gründungsjahr der Bahngesellschaft. Damals trug er bereits die Nummer C 32, später war er dann unter verschiedenen Betriebsnummern bei der RhB im Einsatz, bis er 1940 seine Laufbahn als Personenwagen beendete und als Werkstattwagen in den Baudienst kam. Zwischen 1996 und 1999 wurde er wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt und war danach als C 2012 zusammen mit anderen historischen Wagen im Einsatz. Seit 2019 verkehrt er wieder mit seinem ursprünglichen Anstrich und der ersten Nummer C 32.

LGB Artikel-Nr. 30341, Wagen C2 Beitriebsnummer 32
LGB Artikel-Nr. 30342
, Wagen C2 Beitriebsnummer 66

 


Salonwagen „InnoTren“ der Rätischen Bahn, Bauart S-WSp, Betriebsnummer 59101.

Einer der ursprünglich für den weltberühmten „Glacier-Express“ gebauten Panoramawagen wurde von der RhB zu einem Sitzungs- und Innovations-Bahnwagen – dem sogenannten InnoTren – umgebaut. Bis zu 15 Personen finden in dem ungewöhnlichen Meetingraum Platz, die variable Inneneinrichtung ermöglicht zum einen die klassische Bestuhlung mit einem großen Sitzungstisch, oder locker bestuhlt mit Barhockern und kreativen Freiräumen. Natürlich ist das nötige Equipment für kreative Gedankengänge auch mit an Bord, ebenso ist WLAN durchgehend verfügbar. Immer inklusive ist die tolle Bündner Bergwelt, die sich sicher inspirierend auf neue Ideen der Teilnehmer auswirken wird.

Modell des Panoramawagens „InnoTren“ der Rhätischen Bahn wie er für Sonderfahrten in Graubünden eingesetzt wird. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplette Inneneinrichtung, angepasst an das Vorbild. Eingebaute Innenbeleuchtung mit Kugellagerradsätzen. Türen zum Öffnen. Länge über Puffer 68 cm. Jetzt neu mit LED-Innenbeleuchtung.

LGB Artikel-Nr. 33672

 


Gedeckter Güterwagen der Rätischen Bahn, Bauart K1 Betriebsnummer 5563,  Ep VI.

Viele Jahre waren die zweiachsigen gedeckten Güterwagen mit Holzaufbau vom Netz der Rhätischen Bahn nicht wegzudenken. Auch wenn sie heute durch modernere Wagen ersetzt wurden, sind noch einige davon erhalten geblieben, so auch der wieder mustergültig restaurierte und im ursprünglichen Grau lackierte K 1 mit der Nummer 5563. Dieser Wagen wird mit passenden Personenwagen oft in historischen Zügen – meist bespannt mit einem der Krokodile oder einer Dampflok – eingesetzt um Gepäck und Fahrräder zu transportieren.

LGB Artikel-Nr. 43814

 

Container-Tragwagen der Rätischen Bahn, Bauart Sb-t, Betriebsnummer 65659. Ep VI.

Bei den meisten Bahnen wird heute ein Großteil des Güterverkehrs mit Containern abgewickelt, so auch bei der Rhätischen Bahn in Graubünden. Da auf der Schmalspurbahn ja die gleichen Container verladen werden müssen wie auf der Normalspurbahn, war eine besondere Bauart erforderlich: die Ladefläche ist zwischen den Drehgestellen abgesenkt, damit der Wagen mit aufgeladenem Container das Lichtraumprofil nicht überschreitet. Neben Containern können auf diesen Wagen aber auch Transportgestelle – zum Beispiel für Stammholz – verladen werden, die dann komplett entweder auf Normalspurwagen oder – für die letzten Kilometer bis zum Ziel – auf einen LKW umgesetzt werden können. Bei diesen Wagen gibt es verschiedene Bauarten, vor allem bei der Anordnung der Handbremse: Bei den einen Wagen ist eine Handbremskurbel auf der Bremserbühne montiert, bei anderen ist ein großes Handrad zur Betätigung der Bremse seitlich am Rahmen montiert.

LGB Artikel-Nr. 45925

 


4-achsiger Grossraum-Schiebewandwagen der Rätischen Bahn, Bauart Haiqq-uy, Betriebsnummer 5164

Vorbild:
Die vierachsigen Großraumgüterwagen mit Schiebewänden sind vom Netz der Rhätischen Bahn nicht mehr wegzudenken, egal ob im silbergrauen RhB-Anstrich oder mit bunter Werbung der Firmen, die diese Wagen nutzen. Um wärmeempfindliche Güter transportieren zu können, wurden einige dieser Wagen mit einem Kühlgerät ausgerüstet, das man an der Stirnseite des Wagens gut erkennen kann – so können auch Frischwaren die gekühlt werden müssen mit der Bahn transportiert werden.

Modell:
Das Modell eines vierachsigen Schiebewandwagen der Rhätischen Bahn (RhB) mit angebautem Kühlgerät. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung in der Epoche VI. Die Schiebetüren lassen sich vorbildgetreu öffnen und schließen. Metallscheibenradsätze. Länge über Puffer 62 cm. Kühlgerät Neukonstruktion.

LGB Artikel-Nr. 48574, Exklusiv-Modell  nur für Clubmitglieder!

Werden Sie Clubmitglied und sichern sich diesen beeindruckenden Sonderwagen für Ihre Gartenbahn!

 


Barwagen „Steam Pub“ WR-S Betriebsnummer 2027, der Dampfbahn Furka-Bergstrecke.

Modell des Bistrowagens „Steam Pub“ der DFB (Dampfbahn Furka-Bergstrecke). Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Komplett nachgebildete Inneneinrichtung. Türen an den Stirnseiten zum Öffnen. Metall-Speichenradsätze. Länge über Puffer 45 cm.

Dem Wagen liegt ein Stickerbogen mit Schildern bei, die bei Sonderfahrten zum Einsatz kommen.

LGB Artikel-Nr. 30560

 

Bemo Logo

Neuheiten Katalog 2021   > > > >   Bemo

 

Rätische Bahn (RhB)

 


Die neuste Rangierlok, Bauart Geaf 2/2 20603 der Rätischen Bahn, in Metal Collection

RhB und MGB haben bei Stadler maßgeschneiderte bimodale Elektro-Akkulokomotiven für den Rangier- und leichten Güterzugdienst auf dem Stammnetz bestellt. Die sieben Geaf 20601-20607 werden primär unter Fahrleitung verkehren; sie verfügen zudem über eine Traktionsbatterie, mit welcher die Lokomotiven auch nicht-elektrifizierte Gleisanschlüsse bedienen können. Lithium-Ionen-Batterien sind mittlerweile so weit entwickelt, daß sie auch für Schienenrangierfahrzeuge eine angemessene Alternative zu den bisher eingesetzten Diesellokomotiven darstellen.

Die neuen Fahrzeuge sind den alten Rangierlokomotiven betreffend Wirtschaftlichkeit, Umweltbelastung, Störungsanfälligkeit sowie Lärm- und Abgasemissionen überlegen. Die Traktionsbatterie wird bei Betrieb unter Fahrdraht automatisch aufgeladen bzw. eine Rückspeisung (Rekuperation) der Bremsenergie erfolgt ins Fahrleitungsnetz. Weitere Eckdaten sind: Dualbremse für Vakuum- und Druckluftbremsen, Installationsmöglichkeit einer automatischen Kupplung, Funkfernsteuerung, Rundumbeleuchtung für ein sicheres Betreten/Verlassen der Lok sowie Überblick in beide Richtungen dank geräumigem Zentralführerstand für stehende oder sitzende Bedienung. Die Loks sind ein weiterer Eckpfeiler der Strategie 2030 der RhB mit dem Ziel einer Modernisierung des Rollmaterials.

Metall-Handarbeitsmodell mit LED-Beleuchtung und Digitalschnittstelle Next18 (NEM 662), Digitalausführung mit Sound.

Bemo Artikel-Nr. 1287 103, analog
Bemo Artikel-Nr. 1387 103, digital mit Sound

Bestellschluss für dieses Modell, ist der 01. Mai 2021!

 


Elektrische Universallok, Bauart Ge 4/4 II der Rätischen Bahn, Betriebsnummer 615, mit Wappen „Klosters“ mit Personenzug aus den 70er Jahren, in grün.

Modelldetails

Druckgussfahrwerk und -Getriebe. Nachbildung der Maschinenraumeinrichtung. Am Fahrwerk montierte Federpakete. Digitalschnittstelle MTC21 (NEM660). LED Spitzenlicht 3+1 weiss. LED Führerstandbeleuchtung (digital schaltbar). Soundvorbereitung. Digitalausführung mit Kurvensound. 5-pol.Motor. Antrieb und Stromaufnahme von allen vier Achsen. Bremsschlaeuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei, umspurbar auf H0e (Tauschradsatz optional lieferbar). Fahrzeuggewicht: ca. 250 gr.

Bemo Artikel-Nr. 1258 115, RhB Ge 4/4 II 615, analog.
Bemo Artikel-Nr. 1358 115, RhB Ge 4/4 II 615, digital mit Sound.

 


Elektrische Universallok Bauart Ge 6/6 II, der Rätischen Bahn, Betriebsnummer 703, mit dem Wappen von „St.Moritz“ in rot

Modelldetails

Chassis aus Druckguß. Fünfpolmotor. Antrieb über die äusseren Drehgestelle. Stromaufnahme über alle sechs Achsen. 6-polige Steckschnittstelle NEM651. Digitalausführung mit Loksound. Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig. Bremsschläuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei

Bemo Artikel-Nr. 1254 121, RhB Ge 6/6 II Nr. 701 „Raetia“, analog
Bemo Artikel-Nr. 1354 121, RhB Ge 6/6 II Nr. 701 „Raetia“, digital mit Sound.

Bemo Artikel-Nr. 1254 143, RhB Ge 6/6 II Nr. 703 „St. Moritz“, analog
Bemo Artikel-Nr. 1354 143, RhB Ge 6/6 II Nr. 703 „St. Moritz“, digital mit Sound.

 


Elektrische Universallok Bauart Ge 4/4 II, der Rätischen Bahn, Betriebsnummer 612, als Werbelok für die Firma „Burkhalter Gruppe“ in gelber Grundfarbe.

Zum Jahresende 2020 erhielt die Ge 4/4 II 612 „Thusis“ kurz vor Abschluß unserer Neuheitenplanung enine auffällig gelbe Farbgebung mit dunkelgrauen Pufferbohlen und Anschriften der verschiedenen Unternehmen der „Burkhalter Gruppe“. Eine öffentliche Präsentation wurde auf Anfang Januar 2021 angesetzt.

Bemo Artikel-Nr. 1258 612, analog
Bemo Artikel-Nr. 1358 612, digital mit Sound

 

Elektrische Universallok, Bauart Ge 4/4 III, Betriebsnummer 649, als Werbelok  für die Firma „Jörimann/Schneider“ in blauer Grundfarbe.

Bemo Artikel-Nr. 1259 179, analog.
Bemo Artikel-Nr. 1359 179, digital mit Sound
.

 


4-teiliger Churer Vorortspendelzug Bauart Be 4/4 516/ ABDt 1711 Pendelzug, Variante 1.

Der Zug Be 4/4 516/B 2416/B 2411/ABDt 1711 Art. 7243 156/ 7343 156 weist die vorletzte Farb- und Beschriftungsvariante mit dünner Zierlinie und kleinen „Engadin“-Schriftzügen auf. Der Triebwagen weist bereits moderne eckigen Stirnlampen auf, während der Steuerwagen dieser Komposition noch runde Stirnlampen hat.

Bemo Artikel-Nr. 7243 156, analog.
Bemo Artikel-Nr. 7343 156, digital mit Sound

 


4-teiliger Churer Vorortspendelzug Bauart Be 4/4 516/ ABDt 1711 Pendelzug, Variante2.

Die Komposition Be 4/4 514/B 2414/B 2413/ABDt 1715 Art. 7243 164/ 7343 164 wird im aktuellen „Allegra“-Farbdesgin angeboten und hat an beiden führenden Fahrzeugen moderne eckige Lampen.

Bemo Artikel-Nr. 7243 164, analog.
Bemo Artikel-Nr. 7343 164, digital mit Sound.

Bestellschlus für die beiden Vorortspendelzüge, ist der 01. Mai. 2021!

 

Die passenden Wagen zum grünen Personenzug mit der RhB Ge 4/4 II „Klosters“:

 


Einheitswagen Typ I B, der Rätischen Bahn, Betriebsnummern 2361 und 2371 in 2. Klasse.

Bemo Artikel-Nr. 3250 110, Rhb EW I B, Betriebsnummer 2371, 2. Klasse.
Bemo Artikel-Nr. 3250 116, Rhb EW I B, Betriebsnummer 2361, 2. Klasse.

 


Einheitswagen Typ I A, der Rätischen Bahn, Betriebsnummer 1234, in 1. Klasse.

Bemo Artikel-Nr. 3252 114

 


Personenzug Gepäckwagen Bauart D2, der RhB, in zwei verschiedenen Betriebsnummern.

Bemo Artikel-Nr. 3265 103, Betriebsnummer 4043
Bemo Artikel-Nr. 3265 115, Betriebsnummer 4045

 


4-achsiger Gesellschaftswagen, „STIVA RETICA“ Bauart WR-S der RhB Betriebsnummer 3821.

Die Rollende Bündnerstube
1993 entstand aus dem schweren Stahlwagen A 1208 Baujahr 1929 die rollende Bündnerstube „STIVA RETICA“. Der beliebte Gesellschaftswagen mit seinen stilvollen Holzinterieur trug einen dunkelblauen Anstrich mit einem Schmuckmotiv „Calanda Land“ über einen Teil der Wagenkastenseitenwände, das einmal durch ein neues Sujet ersetzt wurde.

Das Fahrzeug erhielt 2020 ein neues Farbdesign im Stil einer Holzblockhütte und wird damit ihrem Namen „Rollende Bündnerstube“ auch äußerlich gerecht.

Bemo Artikel-Nr. 3262 171

 


Panoramawagen der ‚Excellence Class“ Bauart Aps der RhB, Betriebsnummer 1321, für den „Glacier-Express“

Panoramawagen ‚Excellence Class‘
RhB und MGB haben 2017 infolge Veränderungen des Fahrgastverhaltens eine Neuausrichtung des „Glacier Express“ (GEX) eingeleitet. Kernpunkte des Programms sind unter anderem eine Erneuerung der Panoramawagen, die Einführung einer Excellence Klasse mit zwei Fahrzeugen der Wagengattung Aps und eine Umstellung des Zugangebots. Aus den RhB Bp 2538 und MGB Bp 4068 entstanden die beiden Aps 1321 bzw. 4046 mit angepaßter Inneneinrichtung sowie gravierenden Änderungen an einem Wagenende durch den Entfall des Wagenübergangs. Die beiden neuen Aps-Wagen sind äußerlich am goldenen Streifen erkennbar.

Bemo Artikel-Nr. 3289 141

 


Panorama-Salonwagen ‚InnoTren‘, Bauart A-WSp der RhB, Betriebsnummer 59101.

Panoramawagen
Der einst als Bp 525 24 im „Glacier Express“ eingesetzte Panoramawagen wurde durch die FO als AS 4026 in Dienst gestellt und nach der Indienststellung der neuen Panoramawagengeneration durch die Firma Stadler an die RhB abgegeben. Seit seinem Umbau zum A-WSp 59101 InnoTren 2018 kann der auffällige Wagen als rollender Meeting-Raum für maximal 15 Personen gebucht und auf dem gesamten Stammnetz in fahrplanmäßig verkehrende Züge eingestellt werden.

Bemo Artikel-Nr. 3288 191

 

 

Güterwagen der RhB

 


Tragwagen Bauart R-w der RhB, Betriebsnummer 8210 für die „Bündner Güterbahn“ Apfel & Holz

Bemo Artikel-Nr. 2291 120, Betriebsnummer 8210.
Bemo Artikel-Nr. 2291 120, Betriebsnummer 8207.

 


Tragwagen Bauart R-w der RhB, Betriebsnummer 8210, mit Wechselpritsche „Valser“

Valserwasser-Transport
2020 endete die lange Ära der durch Schiebewandwagen geprägten Valserwasser-Züge durch die Rheinschlucht zwischen Ilanz und Untervaz endgültig. 2016 setzte man testweise „railCare“-Wechselpritschen als Vorboten der jetzt erfolgten Umstellung ein. Selbstverständlich möchten wir die attraktiven grünen Wechselbehälter ins Programm nehmen und passen dazu die Werkzeuge unserer Modelle entsprechend an.

Wir bieten vier Tragwagen R-w mit jeweils zwei individuell nummerierten Wechselpritschen an (Modelle ohne die anfangs noch eingesetzten ContainerMover-Gestelle).

Bemo Artikel-Nr. 2291 170, Betriebsnummer 8380.
Bemo Artikel-Nr. 2291 172, Betriebsnummer 8382.
Bemo Artikel-Nr. 2291 174, Betriebsnummer 8384.
Bemo Artikel-Nr. 2291 175, Betriebsnummer 8385.

 


Knickkesselwagen, Bauart Za der RhB mit drei verschiedeenen Betriebsnummern.

Bei der dritten Modellauflage der RhB-Knickkesselwagen Za 8101-8118 realisieren wir erstmals die Ausführung mit den „Second-Hand“ Blattfeder-Drehgestellen. Nach der Indienststellung zweier Serien Neubaukesselwagen wurden inzwischen viele Fahrzeuge abgebrochen oder verkauft. Im aktuellen Einsatzbestand befinden sich derzeit nur noch fünf Fahrzeuge als Einsatzreserve.

Bemo Artikel-Nr. 2295 129, Betriebsnummer 8109
Bemo Artikel-Nr. 2295 121, Betriebsnummer 8111
Bemo Artikel-Nr. 2295 123, Betriebsnummer 8113

 

Die Furka-Oberalp Bahn


Zahnrad-Gepäcktriebwagen, Bauart BDeh 2/4 der FO, Betriebsnummer 43.

Modelldetails

Bemo Artikel-Nr. 1247 213, analog
Bemo Artikel-Nr. 1247 213, digital


Zahnrad-Gepäcktriebwagen, Bauart BDeh 2/4, der FO, Betriebsnummer 44.

Bemo Artikel-Nr. 1247 224, analog
Bemo Artikel-Nr. 1347 214, digital

Die beiden Triebwagenmodelle weisten zwei unterschiedlich ausgeführte, sehr weit außen angeordnete Drehgestelle auf, die aus Gründen der Zugkraft im Modell beide durch den 5-poligen Motor mit Schwungmasse angetrieben werden. In beiden Drehgestellen lassen sich Abt’sche Zahnräder für Zahnstangenbetrieb montieren. Das Triebdrehgestell wird mit Ansetzteilen verfeinert, wobei die innenliegenden Sandkästen bei engen Radien wegen der Kollision mit den Gepäckraumaufstiegen nicht montiert werden können – aber auch teilweise durch diese verdeckt werden. Das Laufgestell hat vorbildgerecht einen asymmetrischen Drehpunkt. Im Zinkdruckguß-Fahrwerkrahmen wurden auf der Unterseite diverse Bauteile zur größtmöglichen Detailierung des Wagenbodens bei gleichzeitig hohem Reibungsgewicht angesetzt. Im Gepäckabteil ist eine Aufnahme zum optionalen Einbau eines Lautsprechers vorhanden. Die weiße Stirnbeleuchtung und serienmäßige Innenbeleuchtung erfolgt mittels LED; Digitalschnittstelle wie bei allen H0m-Neuentwicklungen nach NEM 662/Next18. Das Gehäuse wird mittels vier Schrauben am Fahrwerk befestigt. Die Dachhauben außen als durchbrochene Kunststoffteile ausgeführt.

 

Die Montreux-Oberland-Bahn (MOB)

 


Elektrische Universallok, Bauart GDe 4/4, der MOB, Betriebsnummer 6005.

Modell mit überarbeitetem Fahrwerk und 5-Pol-Motor, LED-Spitzenbeleuchtung, Digitalschnittstelle Next18 NEM 662 und Soundvorbereitung.

Modelldetails
Chassis aus Druckguss, Fünfpolmotor. Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen. Digitalschnittstelle Next18 NEM 662. Digitalausführung mit LokSound. LED Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig. LED Schlusslicht. Bremsschläuche, Heizkupplungen und Griffstangen liegen zur Selbstmontage bei, umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich)

Bemo Artikel-Nr. 1280 355, analog
Bemo Artikel-Nr. 1380 355, digital mit Sound

 


Elektrische Universallok, Bauart GDe 4/4 der MOB, Betriebsnummer 6005 im schmucken „Fête des Vignerons“ Design.

Bemo Artikel-Nr. 1280 335, analog
Bemo Artikel-Nr. 1380 335, digital mit Sound

 


Oldtimer Trieiwagen, Bauart CFZe 4/4, der MOB, Betriebsnummern 1005 und 1004.

Modellausführung mit LED-Spitzenbeleuchtung und Digitalschnittstelle Next18 (NEM 662). Erstmals legen wir die Triebwagen „sept à vingt“ mit Sound auf. Zinkdruckgußchassis mit 5-pol. Motor. LED Beleuchtung in Fahrtrichtung wechselnd, 3+1 weiss. Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen. Inneneinrichtung mit Abteilwänden. Beiliegende Lautsprecherwanne für Soundnachrüstung, umspurbar auf H0e (Tauschradsätze optional erhältlich). Fahrzeuggewicht: 205 gr.

Bemo Artikel-Nr. 1283 304, Betriebsnummer 1004, analog
Bemo Artikel-Nr. 1383 304, Betriebsnummer 1004, digital mit Sound.

Bemo Artikel-Nr. 1283 301, Betriebsnummer 1005, analog
Bemo Artikel-Nr. 1383 301, Betriebsnummer 1005, digital mit Sound.

 


Bahndienstriebwagen, Bauart Xe 4/4, der MOB, Betriebsnummer 21, in blass-oxidrot.

Bemo Artikel-Nr. 1283 391, Betriebsnummer 21, analog.
Bemo Artikel-Nr. 1383 391, Betriebsnummer 21, digital mit Sound.

Bahndienstriebwagen, Bauart Xe 4/4, der MOB, Betriebsnummer 22, in oxidrot.

Bemo Artikel-Nr. 1283 392, Betriebsnummer 22, analog.
Bemo Artikel-Nr. 1383 392, Betriebsnummer 22, digital mit Sound.

 


Kesselwagen, Bauart P der MOB in drei verschiedenen Betriebsnummern, der BTA Zollikofen.

Bemo Artikel-Nr. 2296 311, Betriebsnummer 891
Bemo Artikel-Nr. 2296 312, Betriebsnummer 892
Bemo Artikel-Nr. 2296 313, Betriebsnummer 893

 

Die Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB)


Rangierlok  Bauart Tea 2/2 der MGB, Betriebsnummer 801  „Jahresmodell 2021“

Metall-Handarbeitsmodell mit LED-Beleuchtung und Digitalschnittstelle Next18 (NEM 662), Digitalausführung mit Sound.

Bemo Artikel-Nr. 1287 251

 

Dampfbahn-Furka-Bergstrecke

 


2-achsiger Personen- Gepäckwagen Bauart BD der DFB, Betriebsnummer 2503.

Bemo Artikel-Nr. 3237 283

 


2-achsiger Barwagen Bauart WR-S der DFB, Betriebsnummer 2027.

Bemo Artikel-Nr. 3239 587

 

Die Zentralbahn der SBB


Kesselwagen Bauart P der SBB, Betriebsnummer 8911, Ein Kesselwagen 60er Jahre in drei verschiedenen Varianten.

Bemo Artikel-Nr. 2296 411, Betribsnummer 8911
Bemo Artikel-Nr. 2296 412, Betribsnummer 8912
Bemo Artikel-Nr. 2296 413, Betribsnummer 8913

 

Rivarossi Logo

 

Die BLS-Gipfelstürmer in H0 in 4 neuen Versionen.

 


Elektrolok Bauart Re 4/4 der BLS, Betriebsnummer 161 mit Wappen „domodossola“ und Scheren-Stromabnehmer.

Rivarossi Artikel-Nr. HR2812, Gleichstrom, analog
Rivarossi Artikel-Nr. HR2812 S, Gleichstrom, digital mit Sound
Rivarossi Artikel-Nr. HR2812, S ACWechselstrom, digital mit Sound

Elektrolok Bauart Re 4/4 der BLS, Betriebsnummer 195 mit Wappen „Unterseen“ und Einholm-Stromabnehmer.

Rivarossi Artikel-Nr. HR2814, Gleichstrom, analog
Rivarossi Artikel-Nr. HR2814 S, Gleichstrom, digital mit Sound
Rivarossi Artikel-Nr. HR2814, S ACWechselstrom, digital mit Sound

 

 

 

 

 

 

2-er Set Elektroloks Bauart Re 4/4 der BLS, Betriebsnummer 173 mit Wappen „Unterseen“ SEZ Re 4/4 177 mit Wappen „Zwiesimmen“

Die Rivarossi-Modelle:
Chassis und Gehäuse aus Metalldruckguss für hohes Gewicht und vorbilderechte Zugkraft. Gewicht des Modells, je nach Ausführung: ca. 430g. Komplett neu konstruierte Dachpartie mit feinen
Gittern (Neusilberätzteile) über den Dachwiderständen. Neu konstruierte Stromabnehmer. Dreilichtspitzensignal und Schweizer Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd. Alle Achsen des Modells über einen starken 5-pol. Motor angetrieben. Zwei Räder mit Haftreifen belegt 21-polige Digitalschnitstelle nach NEM 660 (MTC). Zweileiter- und Dreileiter-Sound-versionen mit ESU LokSound. V5-Decoder, vorbildgerechtem Sound und Schweizer Rangierfunkdurchsagen Beidseitig Kupplungsaunahme nach NEM 362. Vorbildgerechte Lackierung und Beschriftung.

Neu:
Rote Schlusslichter und Führerstandbeleuchtung im Digitalbetrieb schaltbar. Ein Führerstand mit eingesetzter Lokführerfigur. Maschinenraum mit reliefartigen Nachbildungen der entsprechenden Geräten und Leitungen.

Rivarossi Artikel-Nr. HR2813, Gleichstrom, analog
Rivarossi Artikel-Nr. HR2813 S, Gleichstrom, digital mit Sound
Rivarossi Artikel-Nr. HR2813, S ACWechselstrom, digital mit Sound

 

Die „FLIRT-“ Triebzüge von SBB und BLS jetzt auch in der Spur N.


4-teiliger Elektro-Triebzug Bauart RABe 511, der SBB in den Regionalzug-Farben grau/weiss.

Hobytrain Artikel-Nr. 25302


4-teiliger Elektro-Triebzug Bauart RABe 515, der BLS in der „NINA“ Farben.

Hobytrain Artikel-Nr. 25303

Zu den Hobbytrain-Modellen:
5-pol. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf beide DG des Endwagens. Unterschiedliche Bauformen. Next18 Schnittstelle mit/ohne Sound. CH-Lichtwechsel, Innenbeleuchtung und Zugzielanzeige. Elektr. Kupplung. Doppeltraktion möglich (nicht elektrisch).

 

Fortsetzung folgt: